Events

Meet EDAG at these exhibitions and symposiums

 

DateEventLocationTypeInfoDates
15.07.2022 Big Techday 22MunichConferenceEvent website
18.10.2022 - 20.10.2022 Smart Country ConventionBerlinFairEvent website
19.10.2022 - 20.10.2022 Hydrogen Technology ExpoBremenExhibitionEvent website
22.10.2022 - 30.10.2022 Dutch Design Week Eindhoven, NetherlandsFairEvent website
29.10.2022 - 30.10.2022 HackathonFuldaHackathon
08.11.2022 - 13.11.2022 EICMAMilanTrade FairEvent website
09.11.2022 - 10.11.2022 Bosch connected worldBerlinCongressEvent website
15.11.2022 - 17.11.2022 Smart City Expo BarcelonaBarcelonaFairEvent website
15.11.2022 - 16.11.2022 ELIVBaden BadenConferenceEvent website

NEBEN O.G. MESSEN UND FACHTAGUNGEN, FINDEN SIE HIER UNSERE ONLINE-EVENTS

zu den Online-Events

 

REVIEW OF SELECTED PAST EVENTS

EDAG at conferences

DateEventLocationTypeInfoDates
04.10.2021 - 06.10.2021 Aachen ColloquiumStuttgartConference

TALK: EDAG CityBot Ecosystem: A Holistic Mobility System for the Smart City of Tomorrow

Johannes Barckmann, EDAG

30.06.2021 - 30.06.2021 CU Switzerland: Online Forum „Composites and Sustainability” onlineFachtagung

Reduce, recycle, reuse are the three Rs for sustainability. While reduce and recycle have long been standard practice in vehicle development, there are very few components with which reuse is possible. Long-lasting carbon fibre composites do, however, offer potential in this regard. Working with 20 research partners in the FiberEUse research project, we proved that these can be utilised for reusable vehicle structures. Stefan Caba will be presenting the results and other possible methods of sustainable vehicle development  in his keynote.

Event website

25.06.2021 - 25.06.2021 Blockchain Symposium online (Teilnahme kostenfrei)Fachtagung

Das Internet der Dinge ermöglicht uns nicht nur neue Fahrzeugkonzepte, sondern vielmehr ganze Ökosysteme der Mobilität. Dank eines blockchainbasierten Datenübertragungs- und Zahlungsprotokolls (DLT) kann der EDAG CityBot in der Smart City vielfältige Mobilitätsaufgaben übernehmen – von der Personenbeförderung über die Auslieferung von Güter und Waren bis hin zur mobilen Sanitätsstation. Johannes Barckmann, EDAG CityBot Concept & Product Owner, zeigt auf dem Blockchain-Symposium der Hochschule Heilbronn, wie das funktioniert und warum das EDAG CityBot-Ökosystem auf IOTA setzt.
(Teilnahme kostenfrei)

Website des Veranstalters

23.06.2021 - 23.06.2021 World Hydrogen Technologies Convention (WHTC)onlineConference

How would you like to drive in the future: electric or hydrogen-powered - or sometimes one, sometimes the other? Our H2Hybat provides complete flexibility – for you as the driver, and for vehicle manufacturers, too. You can find out how this works in Stefan Caba's presentation.

22.06.2021 - 24.06.2021 ENGEL live e-symposiumonlineFachtagung

Business Talk Automotive

Thomas Hasenauer, EDAG; Michael Fischer, Norbert Müller, Reinhard Holzner, Siegfrid Ölinger (all ENGEL) 

08.06.2021 - 08.06.2021 Tech Days 2021onlineConference

TALK: Clean Tech - AVs for the people: How communities can benefit from Autonomous Mobility Solutions

Moderation: Daniel Schröder, TUM/M:Cube
Speaker: Johannes Barckmann, EDAG; Patricia La Torre, Humanising Autonomy; Thomas Strotter, Brighter AI

24.02.2021 - 25.02.2021 WERKSTOFF PLUS AUTOStuttgartConference

Workshop 1: Welche Fahrzeugkonzepte bieten Innovationspotential und zukünftig Wertschöpfung für Deutschland?
Moderation: Johannes Barckmann, Jan Leilich, EDAG Engineering GmbH

Vortrag: Neue Konzepte Im Leichtbau - Innovative Bauweisen, Wertschöpfungen und Designmöglichkeiten
Dr. Petra Fröhlich, Dr. Stefan Caba, EDAG Engineering GmbH

01.12.2020 - 03.12.2020 APRA EUROPEAN SYMPOSIUMPragFachvortrag

Stefan Caba

"Can lightweight technologies generate chances for remanufacturing? – New reconditioning technologies and new products to remanufacture"

Der Vortrag beleuchtet, was es bei der Karosserieentwicklung zu berücksichtigen gilt, um Bauteile nach Ablauf des Produktlebenszyklus aufbereiten und für einen zweiten Produktlebenszyklus nutzen zu können.

28.10.2020 - 29.10.2020 PRAXISKONFERENZ FUSSGÄNGERSCHUTZBergisch GladbachKonferenz

"Wie Neuronale Netze aktuelle Fahrerassistenzsysteme für Fußgängerschutz unterstützen"

Jacek Burger

Was sind unsere Erwartungen an das Autonome Fahren?
Fehlende Umgebungsinformationen – Eine Herausforderung für Mensch und Maschine.
Aktuelle Sensoren & Algorithmen unterstützen gut, aber nicht ausreichend.
Kann eine künstliche Intelligenz dabei helfen, fehlende Bildinformationen zu rekonstruieren?

13.10.2020 - 14.10.2020 LEICHTBAU-GIPFELWürzburgKonferenz

"Wirtschaftliche Leichtbautür für Nutzfahrzeuge"

Franz Lorey

"Batteriegehäuse mit additiven Knoten"

Dr.-Ing. Martin Hillebrecht

Es klingt einfach und ist dennoch eine weitreichende Veränderung: Das Gewicht einer für zukünftige Gesetzesanforderungen konzipierten Tür für Fernfahrt-LKWs konnte kostenneutral um 20 % reduziert werden. Die Tür bietet einen maximalen Sichtwinkel für den Fahrer und wurde für den Fußgängerschutz optimiert.

Mit den Innovationsprojekten WiLeitNu und ScaleBat bieten wir unseren Kunden, den Entwicklungsbereichen von Automobilherstellern und Systemlieferanten, bereits zum frühestmöglichen Zeitpunkt konkrete Ideen, um diese optimal bei der Entwicklung neuer Produkte und Konzepte für die Mobilität der Zukunft nutzen zu können. Auf dem Leichtbaugipfel diskutieren wir mit Leichtbau-Experten unserer Branche neue mögliche Aufsetzpunkte für die Forschung und Entwicklung und eine engere Zusammenarbeit mit EDAG.

08.09.2020 - 10.09.2020 INTERNATIONALES COMMERCIAL VEHICLE TECHNOLOGY SYMPOSIUMKaiserslauternKonferenz

"Economical lightweight door for commercial vehicles"

Franz Lorey

Es klingt einfach und ist dennoch eine weitreichende Veränderung: Das Gewicht einer für zukünftige Gesetzesanforderungen konzipierten Tür für Fernfahrt-LKWs konnte kostenneutral um 20 % reduziert werden. Die Tür bietet einen maximalen Sichtwinkel für den Fahrer und wurde für den Fußgängerschutz optimiert.
 

01.09.2020 - 03.09.2020 SAFETYWEEKWürzburgKonferenz

"EDAG CityBot – ein ganzheitliches Mobilitätskonzept für die Smart City der Zukunft"

Johannes Barckmann

Der EDAG CityBot kann die Mobilität im urbanen Raum auf ein neues und nachhaltiges Level heben. Welche Geschäftsmodelle die autonom fahrenden Roboterfahrzeuge ermöglichen und wie sie ihre Insassen und andere Verkehrsteilnehmer wie z.B. Fußgänger schützen, beleuchtet Johannes Barckmann, EDAG CityBot Concept & Product Owner, in seinem Vortrag.

Messestand: EDAG CityBot und weitere Exponate rund um Sicherheit am und im Auto

EDAG CityBot: Der EDAG CityBot ist ein schwarmintelligentes, multifunktionales, vollautonomes Roboterfahrzeug für die Smart City. Dank einer Vielzahl an Rucksack- und Anhängermodulen konfiguriert sich der EDAG CityBot bedarfsgerecht, z.B. als Fahrgastzelle, Cargo-Träger, Stadtreinigungs- und Entsorgungsgerät oder zur Grünanlagenpflege. In Verbindung mit der Plattform-Technologie für das Internet der Dinge (IoT) bringt der EDAG CityBot nicht nur neue autonome Transport- und Arbeitsmobile auf den Weg, sondern zugleich auch mögliche neue Geschäftsmodelle. Mehr Informationen: www.edag-citybot.com
 
Mobiler 3D-Scanner zur Hardwareerprobung: Mit dem handgeführten Scanner können Gegenstände – auch solche, die mit herkömmlichen Messmitteln nicht erreicht werden können – in wenigen Minuten digitalisiert werden. Damit gehen wir seit einigen Monaten neue Wege, wenn es um Fahrzeugsicherheit geht. Auf dem EDAG Tech Blog zeigen wir Ihnen die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten.

21.07.2020 - 22.07.2020 LEICHTBAU-GIPFELWürzburgKonferenz

"Wirtschaftliche Leichtbautür für Nutzfahrzeuge"

Dr.-Ing. Martin Hillebrecht

Es klingt einfach und ist dennoch eine weitreichende Veränderung: Das Gewicht einer für zukünftige Gesetzesanforderungen konzipierten Tür für Fernfahrt-LKWs konnte kostenneutral um 20 % reduziert werden. Die Tür bietet einen maximalen Sichtwinkel für den Fahrer und wurde für den Fußgängerschutz optimiert.
 

13.07.2020 - 17.07.2020 HANNOVER MESSE INDUSTRIEHannoverMesse

"StaVari: Additive Fertigungsprozesse für komplexe Produkte in variantenreicher und hochfunktionaler Stahlbauweise"

Die EDAG Gruppe arbeitet mit neun Verbundpartnern an der Erarbeitung einer durchgängigen Prozesskette für die additive Fertigung von komplexen, variantenreichen und hochfunktionalen Produkten aus einem neuartigen hochfesten, duktilen und bezahlbarerem laseradditiven Stahlwerkstoff. Mehr dazu auf dem BMBF Gemeinschaftsstand.

EDAG as exhibitor

 

 


 

this might interest you

 

Loading

Edag Worldwide