Zurück

WING3D: Mehrzieloptimiertes additiv gefertigtes Heckflügel System

3D-gedrucktes Heckflügel System „WING3D“ ermöglicht aktive Aerodynamik

Heckflügelsysteme für aktive Aerodynamik sind gekennzeichnet durch hohe Funktionsanforderungen, Kinematik, eine hohe Bauteilanzahl sowie hohe Werkzeuginvestitionen. Ansätze zur Optimierung dieser Problemstellungen haben wir gemeinsam mit acht Partnern im OptiAMix Forschungsvorhaben erarbeitet und die Lösung am Heckflügelsystem WING3D demonstriert. Das Projekt wurde mit Mitteln des BMBF gefördert.

Durch neue effiziente CAx-Methoden im Entwicklungsprozess und den Einsatz von additiver Fertigung ist ein Heckflügel in Leichtbauweise entstanden, der gleichzeitig die hohen strukturellen Anforderungen im Realeinsatz erfüllt. Dabei standen auch verbesserte aerodynamische Eigenschaften und ein optisch ansprechendes Design im Fokus.

Mit den gewonnenen Erkenntnissen aus dem Projekt können die Potenziale der additiven Fertigung mittels eines angepassten Entwicklungsprozess gehoben werden. Dieser zeichnet sich durch Elemente aus, die auf die additive Fertigung maßgeschneidert sind: Bauteilauswahl mit Potenzialanalyse, neue Konstruktionsrichtlinien, Bestimmung mechanischer Kennwerte, Produktschutz, Koordinierung des Prozesses und mehrzieloptimierte Bauteilgestaltung hinsichtlich Topologieoptimierung, Stützstruktur, Nachbearbeitungsverfahren sowie Aufbaurichtung.

Sind auch Sie auf der Suche nach Leichtbaulösungen oder der Fertigung von Karosserieteilen mittels 3D-Druck? Sebastian Flügel freut sich über ihre Kontaktaufnahme.


Weiterführende Informationen erhalten Sie auch auf der Projekt-Website.

Ähnliche Projekte

  • BadgeB: Funktionsauslegung für Additive Manufacturing am Beispiel einer Booster-Batterie
  • VariKa: Effiziente Entwicklung und Fertigung variantenreicher Karosseriemodule dank vernetztem Produkt- und Produktionsengineering
Loading

Edag Weltweit