Gründe für ein Investment in EDAG

 

1. Kompetenz und Erfahrung

EDAG ist seit mehr als 50 Jahren als unabhängiger Engineering-Dienstleister in der Fahrzeugentwicklung tätig. In dieser Zeit haben wir unsere Kompetenzen und unseren Kundenstamm kontinuierlich erweitert. Mit unseren Erfahrungen sind wir heute ein weltweit kompetenter und verlässlicher Partner für die globale Mobilitätsindustrie. Unseren Fokus legen wir dabei auf Automobil-, Nutzfahrzeug- und Zweiradhersteller sowie deren Zulieferer.

 

2. Einzigartig im Leistungsspektrum

EDAG steht wie kein anderes Unternehmen der Branche für die fertigungsoptimierte Entwicklung. Wir bieten dabei die vollständige Engineering-Prozesskette, vom Konzept über die Gesamtfahrzeugentwicklung und
-absicherung inklusive Elektrik/Elektronik, bis hin zur schlüsselfertigen Smart Factory aus einer Hand an. Dank dieser vernetzten Entwicklung können unsere Kunden Zeit und Geld sparen und erhalten zugleich höchste Prozesssicherheit.

 

3. Vorsprung durch Innovationen

Wir verstehen uns nicht nur als Dienstleister für unsere Kunden. Wir haben den Anspruch, unsere Kunden mit eigenen Innovationen zu begeistern und neue Lösungen anzubieten. Mit unseren Konzeptfahrzeugen, Prototypen, Produktinnovationen sowie unseren Marken „trive.me“ und „Feynsinn“ kommen wir diesem Anspruch nach und positionieren uns dadurch als innovativer Partner für unsere Kunden.

 

4. Internationale Spitzenposition

EDAG ist überall dort, wo die Mobilität der Zukunft entwickelt wird. Unsere Niederlassungen finden sich in allen wesentlichen Entwicklungszentren der globalen Automobilindustrie sowie an ausgewählten „Best-Cost-Standorten“. EDAG ist mit über 8.000 Mitarbeitern und seinem internationalen Standortnetzwerk einer der weltweit führenden unabhängigen Entwicklungsdienstleister. 

 

5. Regelmäßige Dividende

EDAG verfolgt eine „Asset-Light Strategie“, die es ermöglicht, attraktive Cashflows zu erwirtschaften. Hiervon sollen auch unsere Aktionäre im Rahmen einer nachhaltigen Dividendenentwicklung profitieren. Dabei orientieren wir uns grundsätzlich an einer Ausschüttungsquote von rund 50 % des auf die EDAG Aktionäre entfallenden Konzernergebnisses.

 

 

 


 

Das könnte Sie auch interessieren

 

Edag Weltweit