Autonomous Drive & Safety

Fahren auf dem nächsten Level

Unsere Mission: Fahren auf dem nächsten Level – hochautomatisierte Mobilität mit allen Sinnen.

Autonomes Fahren und das umfassende Erlebnis integraler Sicherheit in sämtlichen Fahrsituationen sind komplexe Herausforderungen. Wir entwickeln die passenden Lösungen, um Mobilität möglichst sicher, maximal effizient und allen zugänglich zu machen.

Hochperformant & redundant:
Plattformen

Die EDAG Group schafft die Plattform für Autonomie im Verkehr: von der Sensorik über einzelne Sensorsteuergeräte bis hin zu High Performance Computing. Zu unserem Leistungsspektrum gehören u. a.:

  • Anforderungen, Design & Unit Konstruktion
  • Unit Verifizierung, Integration & Qualifizierung
  • serviceorientierte & zonenbasierte Architekturen
  • Flash-/Bootloader , Driver, SW Loading
  • AUTOSAR Stacks-Konfiguration & Integration
  • Diagnosis, Execution Mngmt., Persistenz
  • Tool Chain-Evaluierung & -implementierung für diverse Sensorgattungen
  • Degradations- & Fehlerhandlingkonzepte
  • Diagnose & Kodierdatenmanagement

Die besondere Stärke der EDAG liegt in der gesamthaften, simultanen Kombination von fachlicher und prozessualer Expertise. So bearbeiten wir effizient komplexe Aufgabenstellungen unserer Kunden in werkvertragskonformer Eigenverantwortung. Sie profitieren von unserem umfassenden Simulations-Know-how und unserer Erfahrung im Einsatz von künstlicher Intelligenz und Machine-Learning für selbstlernendes autonomes Fahren.

Flexible Mobilität durch funktionale Integration

Unser Ziel ist eine schnelle, komfortable und vor allem rundum sichere automobile Fortbewegung. Dafür forcieren wir eine maximale Integration des Fahrzeugs in ein sich zunehmend selbst steuerndes Verkehrs- und Mobilitätssystem.

Komfortabel & sicher: Funktionen

    • Objekterkennung
      • SW – Modulentwicklung & -optimierung, z.B. Ampelerkennung
    • Objektklassifizierung
      • KI – Neuronale Netze, Training & Test Sets
    • Objektverfolgung
    • Datenfusion
      • Datenfusion basierend auf Sensorrohdaten & auf Objektebene
    • Umfeldmodellierung
      • Karten mit statischen & dynamischen Objekten (Grid Map/SLAM)
    • Routenplanung
      • Umfeldinterpretation, Fahrstrategien
  • Informierende, Park- & Fahrfunktionen:

    • Modellbasierte Funktionsentwicklung
    • SW – Module für Längs- & Querführung
    • Reale & virtuelle Testumgebungen, Testdurchführung & Optimierung
    • Messtechnik, Test-Infrastruktur & Tooling

Im Blick: Das Fahrzeug und seine gesamte Umgebung

In der Sensorik bedienen wir das gesamte Wahrnehmungsspektrum: von Lidar (Light Detectionandranging) und Radar, Infrarot und Ultraschall bis hin zu 3-D-Kameras mit ToF (Time-of-Flight)-Technologie.

Wir schaffen dazu die entsprechenden Plattformen, arbeiten mit einem kombinierten Spektrum an Sensorik und beziehen das Fahrzeug in ein komplexes Umfeldmodell ein. Hinzu kommt die Fusion von On-Board-Funktionen, Car2X-Informationen und Daten aus der Online-Geo-Lokalisation.

Im Sinn: Sensorik für maximale Sicherheit

Gemeinsam mit Ihnen stellen wir leistungsfähige, skalierbare und modulare Architekturen bereit. Redundant konzipierte, hoch performante Steuergeräte erlauben präzise, verlässliche Umfeldmodelle, basierend auf fusionierten Sensorrohdaten.

In der Hand: Assistenten für alle Verkehrs- und Lebenslagen

Im Fokus stehen alle für die integrale Sicherheit relevanten Konzepte. Insbesondere:

  • informierend: Verkehrszeichenerkennung (VZE), Müdigkeitswahrnehmung oder Spurwechselassistenten (LDW)
  • temporär intervenierend: automatische Notbrems- oder Nothaltesysteme (EBA)
  • kontinuierlich aktiv: Abstandsregelungen (ACC) und Spurhalteassistent (LKA)

Assistenten für alle Verkehrs- und Lebenslagen

Auch bei den Assistenzfunktionen konzentrieren wir uns auf alle Konzepte, die für die integrale Sicherheit relevant sind:

  • informierend: z. B. Verkehrszeichenerkennung (VZE), Müdigkeitswahrnehmung oder Spurwechselassistenten;
  • temporär intervenierend: z. B. ein automatisches Notbrems- oder Nothaltesystem;
  • kontinuierlich automatisierend: z. B. Abstandsregelungen (ACC) und Spurhalteassistent

Alle Level der Automatisierung

In Richtung hochautomatisierter Längs- und Querführung bieten wir u. a. folgende Funktionen:

  • Stauassistenten (z. B. im Automatisierungs-Level 3 bis 60 km/h),
  • selbsttätige Park- und Autobahnpiloten und
  • Systeme für einen automatisierten Fahrbetrieb entsprechend der Operational Design Domain

In der gesamten Entwicklung haben Sicherheit und effizienter Ressourceneinsatz bei EDAG höchste Priorität. So gestalten wir gemeinsam mit Ihnen die Mobilität von morgen. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen über Ihr Projekt zu reden.

 

 


 

Das könnte Sie auch interessieren

 

Edag Weltweit