Zurück

H2Hybat: Hybridspeichersystem für Wasserstoff und Batterien

Flexibles System ermöglicht freie Wahl des Energieträgers

Rein batterieelektrisch betriebene Fahrzeuge sind für lange Strecken aufgrund der vielen und langen Ladestops noch nicht komfortabel. Mit Wasserstoff können sehr kurze Tankstops realisiert werden – allerdings basieren heutige Wasserstofffahrzeuge noch auf Verbrennerplattformen. Der Grund dafür liegt u.a. in der Herausforderung, Wasserstofftanks in den vorhandenen Bauraum von Elektrofahrzeugen zu integrieren.

Die Vorteile von Elektro- und Wasserstofffahrzeugen Systeme werden im H2Hybat vereint. Hierfür wurden in die skalierbare Elektroplattform EDAG ScaleBase Batteriemodule und Wasserstofftanks eingebracht. Diese sind gegeneinander austauschbar und bieten Fahrzeugherstellern die Flexibilität, jede Speicherkombination von 100% Batterie bis 100% Wasserstoff zu realisieren. Fahrzeugbesitzern ermöglicht diese Hybridlösung das einfache Laden zu Hause und das schnelle Betanken mit Wasserstoff. 

Die Austauschbarkeit führt auch dazu, dass Module nach einem ersten Fahrzeugleben vereinfacht in weitere Anwendungen – z.B. in weitere Fahrzeuge oder stationäre Speicher – überführt werden können. So wird ein Beitrag zur Ressourceneffizienz geleistet.

Neben Flexibilität und Nachhaltigkeit stand bei der Entwicklung auch die Fahrzeug- und Insassensicherheit in Crashsituationen im Fokus. Dank eines neuen Sicherheitskonzepts sind die Wasserstofftanks optimal geschützt. Die Tanks sowie die Sicherheitsventile wurden von unserem Partner Hexagon Purus erarbeitet.

Die H2Hybat-Plattform kann für fast alle Fahrzeugtypen genutzt und von EDAG für jeden OEM angepasst werden.

Suchen Sie eine innovative Lösung im Bereich Wasserstoff oder Elektromobilität? Unser Kollege Stefan Caba freut sich über Ihre Kontaktaufnahme.

Loading

Edag Weltweit