Pflichtinformationen nach Artikel 13 und 14 DSGVO für Bewerber der EDAG

Nachfolgend finden Sie für die einzelnen Stellenanzeigen der EDAG die Pflichtinformationen für die einzelnen EDAG Gesellschaften, bzw. die jeweilige Verantwortliche Stelle. Die Gesellschaft für die jeweilige Stelle können Sie der Stellenanzeige entnehmen.

  • Pflichtinformationen nach Artikel 13 und 14 DSGVO für Bewerber der EDAG Engineering GmbH

     

    Diese Pflichtinformationen für Bewerber gelten ergänzend zu unserer bestehenden allgemeinen Datenschutzerklärung, in der Sie konkrete Informationen erhalten, wie wir Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen des Webseitenbesuchs oder bei nicht bewerbungsspezifischen Themen verarbeiten. Sie finden diese allgemeine Datenschutzerklärung hier: https://www.edag.com/de/rechtliches/datenschutz

    I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

    Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

    EDAG Engineering GmbH
    Kreuzberger Ring 40
    65205 Wiesbaden

    Tel.: +49 611 7375-0
    Fax: +49 611 7375-265
    E-Mail: info(at)edag.com
    Website: www.edag.com 
     

    II. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

    Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist zu erreichen über:
    E-Mail: datenschutz[at]edag.com


    III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

    1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

    Wir verarbeiten alle personenbezogenen Daten, die Sie uns durch Ihre Bewerbung zur Verfügung stellen einschließlich derjenigen Daten, die sich aus den Umständen Ihrer Bewerbung ergeben.

    Wir beziehen Ihre personenbezogenen Daten ggf. auch aus anderen Quellen, einschließlich Personaldienstleistern, den Referenzen, die Sie uns zur Verfügung stellen, Websites und anderen öffentlich zugänglichen Daten im Internet. Darunter fallen z.B. Daten, die Sie im Rahmen eines Online-Profils auf einem berufsorientierten sozialen Netzwerk offensichtlich öffentlich gemacht haben. Wir können auch Daten erhalten, die Sie uns über Websites Dritter übermitteln, z.B. von Jobbörsen wie StepStone oder Monster. Hierbei kann es sich um folgende Daten handeln: Ihre Kontaktdaten, Ihren Gehaltswunsch, die Art der gewünschten Beschäftigung und das Datum Ihrer Verfügbarkeit.

    Besondere Kategorien personenbezogener Daten (Angaben über rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, genetische oder biometrische Daten, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung) werden von uns nur erhoben, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Sofern Sie uns freiwillig besondere Kategorien personenbezogener Daten übermitteln, so stimmen Sie hiermit ausdrücklich der Verarbeitung dieser Daten wie in diesen Pflichtinformationen beschrieben zu.

    Wenn Sie sich über unser Online-Portal bewerben, können wir Zugangsinformationen erheben, wie z.B. die IP-Adresse Ihres Zugangsgerätes. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie über unsere Datenschutzerklärung auf unserer Webseite.

    Wir verwenden die Softwarelösung von SAP als Applicant-Tracking-System (ATS), auf welches über die Subdomain careers.edag.com zugegriffen werden kann. SAP Deutschland SE & Co. KG, Hasso-Plattner-Ring 7, 69190 Walldorf, ist Anbieter von cloudbasierten Bewerbermanagementlösungen. SAP betreibt die Software ihres Bewerbungsmanagementsystems ebenso wie die hierfür nötige IT-Infrastruktur in eigener Verantwortung. SAP handelt bei nachstehend benannten Verarbeitungsvorgängen im ATS als unser Dienstleister, verarbeitet Daten also insoweit nur im Auftrag sowie nur nach Vorgaben und Weisungen auf Basis eines abgeschlossenen Auftragsverarbeitungsvertrages (Art. 28 Abs. 3 DSGVO). Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten in Verantwortung von SAP ist in einer eigenen Datenschutzerklärung beschrieben, welche u.a. unter [SAP-Datenschutz] abrufbar ist.

    Im Rahmen Ihrer Bewerbung wird außerdem das Add-on Quick Apply eingesetzt, welches es Ihnen ermöglicht im ersten Bewerbungsschritt mehr als zwei Dokumente hochzuladen, d.h. neben Anschreiben und Lebenslauf ebenfalls Zeugnisse oder Bescheinigungen. Diese Dokumente werden automatisiert und unmittelbar in unser ATS übertragen. Quick Apply erkennt dabei die Kategorie des hochgeladenen Dokuments und ordnet es in unserem SAP System entsprechend zu.

    Soweit Ihre Zustimmung vorliegt, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, die Sie durch Ihre Bewerbung zur Verfügung stellen einschließlich derjenigen Daten, die sich aus den Umständen Ihrer Bewerbung ergeben, für unser Talent Relationship Programm für die weitere Kontaktaufnahme unserer Recruiter für weitere Stellenangebote innerhalb der EDAG Group (EDAG Engineering GmbH, EDAG Production Solutions GmbH, EDAG Aeromotive GmbH und EDAG Akademie GmbH). Im Rahmen des Talent Relationship Programm wird alle 3 Monate ein Newsletter über HubSpot versendet. Dazu verarbeiten wir Ihre angegebene E-Mail-Adresse. Inhalt des Newsletters sind für Sie attraktive Stellenangebote der EDAG Group (EDAG Engineering GmbH, EDAG Production Solutions GmbH, EDAG Aeromotive GmbH und EDAG Akademie GmbH).

    2. Zweck und Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

    Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, soweit dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO sowie Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 1 BDSG im Hinblick auf die Anbahnung oder Durchführung von Vertragsverhältnissen.

    Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Aufnahme in unseren Talent Relationship Programms ist eine Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO die Rechtsgrundlage. Mit Einwilligung in unser Talent Relationship t Programms stimmen Sie einer weiteren Kontaktaufnahme unserer Recruiter für weitere Stellenangebote innerhalb der EDAG Group (bestehend aus EDAG Engineering GmbH, EDAG Production Solutions GmbH, EDAG Aeromotive GmbH und EDAG Akademie GmbH) zu.

    Im Rahmen der Aufnahme in unser Talent Relationship Programm willigen Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO in ein Abonnement unseres Newsletters ein. Der Newsletter wird über HubSpot ausgespielt, d.h. mit Aufnahme in unser Talent Relationship Programms willigen Sie ein, dass Ihre Daten von HubSpot zum Zwecke des Erhalts des Newsletters verarbeitet werden.

    HubSpot ist ein CRM-Anbieter mit Sitz in Cambridge, USA. In den USA besteht derzeit kein mit den Vorgaben der DSGVO vergleichbares Datenschutzniveau. Eine effektive Durchsetzung Ihrer Rechte ist in den USA voraussichtlich nicht möglich. Mit Einwilligung in das Newsletter-Abonnement stimmen Sie ebenfalls dem genannten Drittlandstransfer in die USA zu. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier deeper-insights.edag.com/de/datenschutzerklaerung.

    Ihre Einwilligung in das Talent Relationship Programm und den Newsletter über HubSpot können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Der Widerruf berührt damit die Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf auf Basis der Einwilligung erfolgten Verarbeitung nicht. Nach erfolgtem Widerruf darf die EDAG Group die personenbezogenen Daten nur insoweit weiterverarbeiten, als EDAG die Verarbeitung auf eine anderweitige Rechtsgrundlage stützen kann. Sollten Sie Ihre Zustimmung zum Talent Relationship Programm und den Newsletter nicht geben, zieht dies für Sie keine negativen Folgen nach sich. Ihr Bewerbungsverfahren bleibt davon ebenfalls unberührt.

    Weiterhin können wir personenbezogene Daten über Sie verarbeiten, soweit dies zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO oder zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen aus dem Bewerbungsverfahren gegen uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Das berechtigte Interesse ist hier das Beweisinteresse in einem gerichtlichen Verfahren. Wir haben unser Beweisinteresse und das Geheimhaltungsinteresse der betroffenen Person abgewogen. Unser berechtigtes Interesse überwiegt insoweit. Es sind keine Anhaltspunkte dafür ersichtlich, dass die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

    Darüber hinaus können Ihre Stammdaten (Namen, Anschrift, Geburtstag, Geburtsort) von uns im Rahmen einer Sicherheitsüberprüfung mit den sog. Terrorismuslisten der Anhänge der Verordnung (EG) Nr. 2580/2001 vom 27. Dezember 2001, der Verordnung (EG) Nr. 881/2002 vom 27. Mai 2002, der Verordnung (EU) Nr. 753/2011 vom 1. August 2011 und/oder der Verordnung (EU) Nr. 1686/2016 vom 20. September 2016  in ihrer jeweils geltenden Fassung abgeglichen werden, um uns vor strafrechtlichen Folgen zu schützen und um sicherzustellen, dass den darin gelisteten Personen keine Gelder und wirtschaftlichen Ressourcen zur Verfügung gestellt werden. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO in Verbindung mit der jeweiligen Verordnung. Unser berechtigtes Interesse überwiegt insoweit. Es sind keine Anhaltspunkte dafür ersichtlich, dass die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

    Kommt es zu einem Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns, können wir gemäß Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG die bereits von Ihnen erhaltenen personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeiten, soweit dies für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses oder zur Ausübung bzw. Erfüllung der sich aus einem Gesetz oder einem Tarifvertrag, einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung (Kollektivvereinbarung) ergebenden Rechte und Pflichten der Interessenvertretung der Beschäftigten erforderlich ist.

    3. Datenlöschung und Speicherdauer

    Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Bewerbungsunterlagen werden von uns nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens für maximal 6 Monate gespeichert und im Anschluss vernichtet bzw. gelöscht. Soweit sich unsere Verarbeitung auf ein berechtigtes Interesse oder eine Einwilligung stützt, speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, solange dies für den jeweiligen Zweck erforderlich ist, oder wir zur Verarbeitung berechtigt oder verpflichtet sind.

    Das Add-on Quick Apply hat keine eigene Datenspeicherung und überträgt Ihre Dokument unmittelbar in unser Applicant-Tracking-System in SAP.

    Bei Einwilligung zur Aufnahme in unserem Talent Relationship Management speichern wir Ihre persönlichen Daten für die Dauer von 6 Monaten nach Ihrer letzten Anmeldung in Ihrem Kandidatenprofil, um für zukünftige Stellenangebote verfügbar zu sein. Rechtzeitig vor Ende der Speicherdauer nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf. Sie können dann in die Speicherung Ihrer Daten im Talent Relationship Management für einen weiteren Zeitraum von 6 Monaten einwilligen. Die Einwilligung das Talent Relationship Management kann jederzeit von Ihnen widerrufen werden. Die Einwilligung in den genannten Newsletter über HubSpot wird hier ebenfalls widerrufen. Durch den Widerruf wird das Abonnement beendet und Ihre Daten bei HubSpot gelöscht.

    Kommt es im Anschluss an das Bewerbungsverfahren zu einem Beschäftigungs-, Ausbildungs- oder Praktikantenverhältnis, werden Ihre Daten, soweit erforderlich und zulässig, zunächst weiterhin gespeichert und anschließend in die Personalakte überführt.

    4. Empfänger der Daten

    Ihre personenbezogenen Daten verwenden wir zur Bearbeitung im laufenden Bewerbungsverfahren ausschließlich für die ausgeschriebene Stelle, es sei denn, Sie haben uns Ihre Einwilligung zur Verwendung Ihrer Daten auch für andere Stellen in unserem Unternehmen sowie im Konzernverbund erteilt (Talent Relationship Management). Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur die Abteilungen und Mitarbeiter Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der oben genannten Zwecke benötigen. Dabei handelt es sich um Mitarbeiter der Personalabteilung sowie der Fachabteilung, innerhalb derer Stellen zu besetzen sind. Soweit dies gesetzlich vorgeschrieben ist, werden wir auch Betriebsräten und anderen Interessenvertretungen der Beschäftigten unseres Unternehmens im Rahmen der Erfüllung ihrer gesetzlichen Aufgaben Ihre Bewerbungsunterlagen zur Verfügung stellen (vgl. § 99 Abs. 1 BetrVG).

    Im Übrigen gilt je nach Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer Bewerbungsunterlagen Folgendes:

    1. Initiativbewerbungen

    Mit einer Initiativbewerbung über unser Bewerbungsportal stellen Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen zum Zweck der Suche einer geeigneten Stelle zur Verfügung. Um Ihnen passende Stellenangebote unterbreiten zu können, übermitteln wir Ihre Bewerbungsunterlagen an alle mit uns im Sinne der §§ 15 ff. AktG verbundenen Konzerngesellschaften, soweit Sie hierin eingewilligt haben. Sollte sich keine passende Stelle ergeben, werden Ihre Daten unverzüglich gelöscht.

    2. Einwilligung zur Aufnahme in das Talent Relationship Programm

    Bei einer Einwilligung zur Aufnahme in unser Talent Relationship Management können wir Ihre Bewerbungsunterlagen auch an mit uns im Sinne der §§ 15 ff. AktG verbundene Konzerngesellschaften übermitteln, um Ihnen passende Stellenangebote zu unterbreiten. Bei Einwilligung zu unserem Talent Relationship Programm willigen Sie ebenfalls unserem HubSpot Newsletter ein. Im Zuge dessen geben wir Ihre E-Mail-Adresse an HubSpot weiter. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten durch HubSpot finden Sie hier: https://deeper-insights.edag.com/de/datenschutzerklaerung.

    3. Bewerbung per E-Mail

    Eine Übermittlung der Bewerbung ist ausschließlich über das Bewerbungsportal möglich. Es ist nicht möglich Bewerbungen per E-Mail an den Verantwortlichen zu übermitteln.

    Im Übrigen können personenbezogene Daten in unserem Auftrag auf Basis von Verträgen nach Art. 28 DSGVO durch Auftragsverarbeiter verarbeitet werden, dies insbesondere durch Anbieter von Systemen für Bewerbermanagement und Bewerberauswahlverfahren (s.o.).

    Personenbezogene Daten werden auch an Behörden und/oder Strafverfolgungsbehörden weitergegeben, wenn dies für die oben genannten Zwecke erforderlich, gesetzlich vorgeschrieben und/oder zum Schutz unserer legitimen Interessen in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen erforderlich ist.

    5. Datenübermittlung in Drittländer

    Sollten wir personenbezogene Daten an Dienstleister oder Konzernunternehmen außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde, Sie in die Datenübermittlung in das Drittland eingewilligt haben oder andere angemessene Datenschutzgarantien (z. B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU-Standardvertragsklauseln) vorhanden sind.


    IV. Rechte der betroffenen Person

    Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

    1. Auskunftsrecht

    Sie haben das Recht, im Umfang von Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten zu verlangen, die wir verarbeiten.

    2. Recht auf Berichtigung

    Sollten Ihre personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sein, haben Sie im Umfang von Art. 16 DSGVO ein Recht auf Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen personenbezogenen Daten und/oder Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten.

    3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

    Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen können Sie im Umfang von Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

    4. Recht auf Löschung

    Sie können im Umfang von Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, sofern wir nicht rechtlich zur weiteren Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtet oder berechtigt sind.

    5. Recht auf Datenübertragbarkeit

    Sie haben das Recht, im Umfang von Art. 20 DSGVO die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln.

    6. Widerspruchsrecht

    Sie haben das Recht im Umfang von Art. 21 DSGVO gegen eine Verarbeitung Widerspruch zu erheben, soweit die Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung oder des Profilings erfolgt. Einer Verarbeitung auf Grund einer Interessenabwägung können Sie unter Angabe von Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen.

    7. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

    Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

    8. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

    Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

    Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

    Zuständige Aufsichtsbehörde ist:

    Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
    Gustav-Stresemann-Ring 1
    65189 Wiesbaden
     

    Stand: Januar 2024

  • Pflichtinformationen nach Artikel 13 und 14 DSGVO für Bewerber der EDAG Productions Solutions GmbH & Co KG

     

    Diese Pflichtinformationen für Bewerber gelten ergänzend zu unserer bestehenden allgemeinen Datenschutzerklärung, in der Sie konkrete Informationen erhalten, wie wir Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen des Webseitenbesuchs oder bei nicht bewerbungsspezifischen Themen verarbeiten. Sie finden diese allgemeine Datenschutzerklärung hier: https://www.edag.com/de/rechtliches/datenschutz

    I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

    Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

    EDAG Productions Solutions GmbH & Co KG
    Reesbergstraße 1
    36039 Fulda

    Tel.: +49 661 6000-150
    Fax: +49 661 6000-319
    E-Mail: info(at)edag-ps.com
    Website: www.edag-ps.com 
     

    II. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

    Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist zu erreichen über:
    E-Mail: datenschutz[at]edag.com


    III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

    1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

    Wir verarbeiten alle personenbezogenen Daten, die Sie uns durch Ihre Bewerbung zur Verfügung stellen einschließlich derjenigen Daten, die sich aus den Umständen Ihrer Bewerbung ergeben.

    Wir beziehen Ihre personenbezogenen Daten ggf. auch aus anderen Quellen, einschließlich Personaldienstleistern, den Referenzen, die Sie uns zur Verfügung stellen, Websites und anderen öffentlich zugänglichen Daten im Internet. Darunter fallen z.B. Daten, die Sie im Rahmen eines Online-Profils auf einem berufsorientierten sozialen Netzwerk offensichtlich öffentlich gemacht haben. Wir können auch Daten erhalten, die Sie uns über Websites Dritter übermitteln, z.B. von Jobbörsen wie StepStone oder Monster. Hierbei kann es sich um folgende Daten handeln: Ihre Kontaktdaten, Ihren Gehaltswunsch, die Art der gewünschten Beschäftigung und das Datum Ihrer Verfügbarkeit.

    Besondere Kategorien personenbezogener Daten (Angaben über rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, genetische oder biometrische Daten, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung) werden von uns nur erhoben, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Sofern Sie uns freiwillig besondere Kategorien personenbezogener Daten übermitteln, so stimmen Sie hiermit ausdrücklich der Verarbeitung dieser Daten wie in diesen Pflichtinformationen beschrieben zu.

    Wenn Sie sich über unser Online-Portal bewerben, können wir Zugangsinformationen erheben, wie z.B. die IP-Adresse Ihres Zugangsgerätes. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie über unsere Datenschutzerklärung auf unserer Webseite.

    Wir verwenden die Softwarelösung von SAP als Applicant-Tracking-System (ATS), auf welches über die Subdomain careers.edag.com zugegriffen werden kann. SAP Deutschland SE & Co. KG, Hasso-Plattner-Ring 7, 69190 Walldorf, ist Anbieter von cloudbasierten Bewerbermanagementlösungen. SAP betreibt die Software ihres Bewerbungsmanagementsystems ebenso wie die hierfür nötige IT-Infrastruktur in eigener Verantwortung. SAP handelt bei nachstehend benannten Verarbeitungsvorgängen im ATS als unser Dienstleister, verarbeitet Daten also insoweit nur im Auftrag sowie nur nach Vorgaben und Weisungen auf Basis eines abgeschlossenen Auftragsverarbeitungsvertrages (Art. 28 Abs. 3 DSGVO). Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten in Verantwortung von SAP ist in einer eigenen Datenschutzerklärung beschrieben, welche u.a. unter [SAP-Datenschutz] abrufbar ist.

    Im Rahmen Ihrer Bewerbung wird außerdem das Add-on Quick Apply eingesetzt, welches es Ihnen ermöglicht im ersten Bewerbungsschritt mehr als zwei Dokumente hochzuladen, d.h. neben Anschreiben und Lebenslauf ebenfalls Zeugnisse oder Bescheinigungen. Diese Dokumente werden automatisiert und unmittelbar in unser ATS übertragen. Quick Apply erkennt dabei die Kategorie des hochgeladenen Dokuments und ordnet es in unserem SAP System entsprechend zu.

    Soweit Ihre Zustimmung vorliegt, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, die Sie durch Ihre Bewerbung zur Verfügung stellen einschließlich derjenigen Daten, die sich aus den Umständen Ihrer Bewerbung ergeben, für unser Talent Relationship Programm für die weitere Kontaktaufnahme unserer Recruiter für weitere Stellenangebote innerhalb der EDAG Group (EDAG Engineering GmbH, EDAG Production Solutions GmbH, EDAG Aeromotive GmbH und EDAG Akademie GmbH). Im Rahmen des Talent Relationship Programm wird alle 3 Monate ein Newsletter über HubSpot versendet. Dazu verarbeiten wir Ihre angegebene E-Mail-Adresse. Inhalt des Newsletters sind für Sie attraktive Stellenangebote der EDAG Group (EDAG Engineering GmbH, EDAG Production Solutions GmbH, EDAG Aeromotive GmbH und EDAG Akademie GmbH).

    2. Zweck und Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

    Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, soweit dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO sowie Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 1 BDSG im Hinblick auf die Anbahnung oder Durchführung von Vertragsverhältnissen.

    Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Aufnahme in unseren Talent Relationship Programms ist eine Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO die Rechtsgrundlage. Mit Einwilligung in unser Talent Relationship t Programms stimmen Sie einer weiteren Kontaktaufnahme unserer Recruiter für weitere Stellenangebote innerhalb der EDAG Group (bestehend aus EDAG Engineering GmbH, EDAG Production Solutions GmbH, EDAG Aeromotive GmbH und EDAG Akademie GmbH) zu.

    Im Rahmen der Aufnahme in unser Talent Relationship Programm willigen Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO in ein Abonnement unseres Newsletters ein. Der Newsletter wird über HubSpot ausgespielt, d.h. mit Aufnahme in unser Talent Relationship Programms willigen Sie ein, dass Ihre Daten von HubSpot zum Zwecke des Erhalts des Newsletters verarbeitet werden.

    HubSpot ist ein CRM-Anbieter mit Sitz in Cambridge, USA. In den USA besteht derzeit kein mit den Vorgaben der DSGVO vergleichbares Datenschutzniveau. Eine effektive Durchsetzung Ihrer Rechte ist in den USA voraussichtlich nicht möglich. Mit Einwilligung in das Newsletter-Abonnement stimmen Sie ebenfalls dem genannten Drittlandstransfer in die USA zu. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier deeper-insights.edag.com/de/datenschutzerklaerung.

    Ihre Einwilligung in das Talent Relationship Programm und den Newsletter über HubSpot können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Der Widerruf berührt damit die Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf auf Basis der Einwilligung erfolgten Verarbeitung nicht. Nach erfolgtem Widerruf darf die EDAG Group die personenbezogenen Daten nur insoweit weiterverarbeiten, als EDAG die Verarbeitung auf eine anderweitige Rechtsgrundlage stützen kann. Sollten Sie Ihre Zustimmung zum Talent Relationship Programm und den Newsletter nicht geben, zieht dies für Sie keine negativen Folgen nach sich. Ihr Bewerbungsverfahren bleibt davon ebenfalls unberührt.

    Weiterhin können wir personenbezogene Daten über Sie verarbeiten, soweit dies zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO oder zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen aus dem Bewerbungsverfahren gegen uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Das berechtigte Interesse ist hier das Beweisinteresse in einem gerichtlichen Verfahren. Wir haben unser Beweisinteresse und das Geheimhaltungsinteresse der betroffenen Person abgewogen. Unser berechtigtes Interesse überwiegt insoweit. Es sind keine Anhaltspunkte dafür ersichtlich, dass die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

    Darüber hinaus können Ihre Stammdaten (Namen, Anschrift, Geburtstag, Geburtsort) von uns im Rahmen einer Sicherheitsüberprüfung mit den sog. Terrorismuslisten der Anhänge der Verordnung (EG) Nr. 2580/2001 vom 27. Dezember 2001, der Verordnung (EG) Nr. 881/2002 vom 27. Mai 2002, der Verordnung (EU) Nr. 753/2011 vom 1. August 2011 und/oder der Verordnung (EU) Nr. 1686/2016 vom 20. September 2016  in ihrer jeweils geltenden Fassung abgeglichen werden, um uns vor strafrechtlichen Folgen zu schützen und um sicherzustellen, dass den darin gelisteten Personen keine Gelder und wirtschaftlichen Ressourcen zur Verfügung gestellt werden. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO in Verbindung mit der jeweiligen Verordnung. Unser berechtigtes Interesse überwiegt insoweit. Es sind keine Anhaltspunkte dafür ersichtlich, dass die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

    Kommt es zu einem Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns, können wir gemäß Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG die bereits von Ihnen erhaltenen personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeiten, soweit dies für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses oder zur Ausübung bzw. Erfüllung der sich aus einem Gesetz oder einem Tarifvertrag, einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung (Kollektivvereinbarung) ergebenden Rechte und Pflichten der Interessenvertretung der Beschäftigten erforderlich ist.

    3. Datenlöschung und Speicherdauer

    Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Bewerbungsunterlagen werden von uns nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens für maximal 6 Monate gespeichert und im Anschluss vernichtet bzw. gelöscht. Soweit sich unsere Verarbeitung auf ein berechtigtes Interesse oder eine Einwilligung stützt, speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, solange dies für den jeweiligen Zweck erforderlich ist, oder wir zur Verarbeitung berechtigt oder verpflichtet sind.

    Das Add-on Quick Apply hat keine eigene Datenspeicherung und überträgt Ihre Dokument unmittelbar in unser Applicant-Tracking-System in SAP.

    Bei Einwilligung zur Aufnahme in unserem Talent Relationship Management speichern wir Ihre persönlichen Daten für die Dauer von 6 Monaten nach Ihrer letzten Anmeldung in Ihrem Kandidatenprofil, um für zukünftige Stellenangebote verfügbar zu sein. Rechtzeitig vor Ende der Speicherdauer nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf. Sie können dann in die Speicherung Ihrer Daten im Talent Relationship Management für einen weiteren Zeitraum von 6 Monaten einwilligen. Die Einwilligung das Talent Relationship Management kann jederzeit von Ihnen widerrufen werden. Die Einwilligung in den genannten Newsletter über HubSpot wird hier ebenfalls widerrufen. Durch den Widerruf wird das Abonnement beendet und Ihre Daten bei HubSpot gelöscht.

    Kommt es im Anschluss an das Bewerbungsverfahren zu einem Beschäftigungs-, Ausbildungs- oder Praktikantenverhältnis, werden Ihre Daten, soweit erforderlich und zulässig, zunächst weiterhin gespeichert und anschließend in die Personalakte überführt.

    4. Empfänger der Daten

    Ihre personenbezogenen Daten verwenden wir zur Bearbeitung im laufenden Bewerbungsverfahren ausschließlich für die ausgeschriebene Stelle, es sei denn, Sie haben uns Ihre Einwilligung zur Verwendung Ihrer Daten auch für andere Stellen in unserem Unternehmen sowie im Konzernverbund erteilt (Talent Relationship Management). Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur die Abteilungen und Mitarbeiter Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der oben genannten Zwecke benötigen. Dabei handelt es sich um Mitarbeiter der Personalabteilung sowie der Fachabteilung, innerhalb derer Stellen zu besetzen sind. Soweit dies gesetzlich vorgeschrieben ist, werden wir auch Betriebsräten und anderen Interessenvertretungen der Beschäftigten unseres Unternehmens im Rahmen der Erfüllung ihrer gesetzlichen Aufgaben Ihre Bewerbungsunterlagen zur Verfügung stellen (vgl. § 99 Abs. 1 BetrVG).

    Im Übrigen gilt je nach Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer Bewerbungsunterlagen Folgendes:

    1. Initiativbewerbungen

    Mit einer Initiativbewerbung über unser Bewerbungsportal stellen Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen zum Zweck der Suche einer geeigneten Stelle zur Verfügung. Um Ihnen passende Stellenangebote unterbreiten zu können, übermitteln wir Ihre Bewerbungsunterlagen an alle mit uns im Sinne der §§ 15 ff. AktG verbundenen Konzerngesellschaften, soweit Sie hierin eingewilligt haben. Sollte sich keine passende Stelle ergeben, werden Ihre Daten unverzüglich gelöscht.

    2. Einwilligung zur Aufnahme in das Talent Relationship Programm

    Bei einer Einwilligung zur Aufnahme in unser Talent Relationship Management können wir Ihre Bewerbungsunterlagen auch an mit uns im Sinne der §§ 15 ff. AktG verbundene Konzerngesellschaften übermitteln, um Ihnen passende Stellenangebote zu unterbreiten. Bei Einwilligung zu unserem Talent Relationship Programm willigen Sie ebenfalls unserem HubSpot Newsletter ein. Im Zuge dessen geben wir Ihre E-Mail-Adresse an HubSpot weiter. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten durch HubSpot finden Sie hier: https://deeper-insights.edag.com/de/datenschutzerklaerung.

    3. Bewerbung per E-Mail

    Eine Übermittlung der Bewerbung ist ausschließlich über das Bewerbungsportal möglich. Es ist nicht möglich Bewerbungen per E-Mail an den Verantwortlichen zu übermitteln.

    Im Übrigen können personenbezogene Daten in unserem Auftrag auf Basis von Verträgen nach Art. 28 DSGVO durch Auftragsverarbeiter verarbeitet werden, dies insbesondere durch Anbieter von Systemen für Bewerbermanagement und Bewerberauswahlverfahren (s.o.).

    Personenbezogene Daten werden auch an Behörden und/oder Strafverfolgungsbehörden weitergegeben, wenn dies für die oben genannten Zwecke erforderlich, gesetzlich vorgeschrieben und/oder zum Schutz unserer legitimen Interessen in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen erforderlich ist.

    5. Datenübermittlung in Drittländer

    Sollten wir personenbezogene Daten an Dienstleister oder Konzernunternehmen außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde, Sie in die Datenübermittlung in das Drittland eingewilligt haben oder andere angemessene Datenschutzgarantien (z. B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU-Standardvertragsklauseln) vorhanden sind.


    IV. Rechte der betroffenen Person

    Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

    1. Auskunftsrecht

    Sie haben das Recht, im Umfang von Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten zu verlangen, die wir verarbeiten.

    2. Recht auf Berichtigung

    Sollten Ihre personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sein, haben Sie im Umfang von Art. 16 DSGVO ein Recht auf Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen personenbezogenen Daten und/oder Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten.

    3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

    Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen können Sie im Umfang von Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

    4. Recht auf Löschung

    Sie können im Umfang von Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, sofern wir nicht rechtlich zur weiteren Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtet oder berechtigt sind.

    5. Recht auf Datenübertragbarkeit

    Sie haben das Recht, im Umfang von Art. 20 DSGVO die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln.

    6. Widerspruchsrecht

    Sie haben das Recht im Umfang von Art. 21 DSGVO gegen eine Verarbeitung Widerspruch zu erheben, soweit die Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung oder des Profilings erfolgt. Einer Verarbeitung auf Grund einer Interessenabwägung können Sie unter Angabe von Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen.

    7. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

    Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

    8. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

    Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

    Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

    Zuständige Aufsichtsbehörde ist:

    Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
    Gustav-Stresemann-Ring 1
    65189 Wiesbaden
     

    Stand: Januar 2024

  • Pflichtinformationen nach Artikel 13 und 14 DSGVO für Bewerber der EDAG Akademie GmbH

     

    Diese Pflichtinformationen für Bewerber gelten ergänzend zu unserer bestehenden allgemeinen Datenschutzerklärung, in der Sie konkrete Informationen erhalten, wie wir Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen des Webseitenbesuchs oder bei nicht bewerbungsspezifischen Themen verarbeiten. Sie finden diese allgemeine Datenschutzerklärung hier: https://www.edag.com/de/rechtliches/datenschutz

    I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

    Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

    EDAG Akademie GmbH
    Reesbergstraße 1
    36039 Fulda

    Tel.: +49 391 53663-0
    E-Mail: info-akademie(at)edag.com
    Website: www.akademie.edag.com 
     

    II. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

    Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist zu erreichen über:
    E-Mail: datenschutz[at]edag.com


    III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

    1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

    Wir verarbeiten alle personenbezogenen Daten, die Sie uns durch Ihre Bewerbung zur Verfügung stellen einschließlich derjenigen Daten, die sich aus den Umständen Ihrer Bewerbung ergeben.

    Wir beziehen Ihre personenbezogenen Daten ggf. auch aus anderen Quellen, einschließlich Personaldienstleistern, den Referenzen, die Sie uns zur Verfügung stellen, Websites und anderen öffentlich zugänglichen Daten im Internet. Darunter fallen z.B. Daten, die Sie im Rahmen eines Online-Profils auf einem berufsorientierten sozialen Netzwerk offensichtlich öffentlich gemacht haben. Wir können auch Daten erhalten, die Sie uns über Websites Dritter übermitteln, z.B. von Jobbörsen wie StepStone oder Monster. Hierbei kann es sich um folgende Daten handeln: Ihre Kontaktdaten, Ihren Gehaltswunsch, die Art der gewünschten Beschäftigung und das Datum Ihrer Verfügbarkeit.

    Besondere Kategorien personenbezogener Daten (Angaben über rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, genetische oder biometrische Daten, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung) werden von uns nur erhoben, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Sofern Sie uns freiwillig besondere Kategorien personenbezogener Daten übermitteln, so stimmen Sie hiermit ausdrücklich der Verarbeitung dieser Daten wie in diesen Pflichtinformationen beschrieben zu.

    Wenn Sie sich über unser Online-Portal bewerben, können wir Zugangsinformationen erheben, wie z.B. die IP-Adresse Ihres Zugangsgerätes. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie über unsere Datenschutzerklärung auf unserer Webseite.

    Wir verwenden die Softwarelösung von SAP als Applicant-Tracking-System (ATS), auf welches über die Subdomain careers.edag.com zugegriffen werden kann. SAP Deutschland SE & Co. KG, Hasso-Plattner-Ring 7, 69190 Walldorf, ist Anbieter von cloudbasierten Bewerbermanagementlösungen. SAP betreibt die Software ihres Bewerbungsmanagementsystems ebenso wie die hierfür nötige IT-Infrastruktur in eigener Verantwortung. SAP handelt bei nachstehend benannten Verarbeitungsvorgängen im ATS als unser Dienstleister, verarbeitet Daten also insoweit nur im Auftrag sowie nur nach Vorgaben und Weisungen auf Basis eines abgeschlossenen Auftragsverarbeitungsvertrages (Art. 28 Abs. 3 DSGVO). Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten in Verantwortung von SAP ist in einer eigenen Datenschutzerklärung beschrieben, welche u.a. unter [SAP-Datenschutz] abrufbar ist.

    Im Rahmen Ihrer Bewerbung wird außerdem das Add-on Quick Apply eingesetzt, welches es Ihnen ermöglicht im ersten Bewerbungsschritt mehr als zwei Dokumente hochzuladen, d.h. neben Anschreiben und Lebenslauf ebenfalls Zeugnisse oder Bescheinigungen. Diese Dokumente werden automatisiert und unmittelbar in unser ATS übertragen. Quick Apply erkennt dabei die Kategorie des hochgeladenen Dokuments und ordnet es in unserem SAP System entsprechend zu.

    Soweit Ihre Zustimmung vorliegt, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, die Sie durch Ihre Bewerbung zur Verfügung stellen einschließlich derjenigen Daten, die sich aus den Umständen Ihrer Bewerbung ergeben, für unser Talent Relationship Programm für die weitere Kontaktaufnahme unserer Recruiter für weitere Stellenangebote innerhalb der EDAG Group (EDAG Engineering GmbH, EDAG Production Solutions GmbH, EDAG Aeromotive GmbH und EDAG Akademie GmbH). Im Rahmen des Talent Relationship Programm wird alle 3 Monate ein Newsletter über HubSpot versendet. Dazu verarbeiten wir Ihre angegebene E-Mail-Adresse. Inhalt des Newsletters sind für Sie attraktive Stellenangebote der EDAG Group (EDAG Engineering GmbH, EDAG Production Solutions GmbH, EDAG Aeromotive GmbH und EDAG Akademie GmbH).

    2. Zweck und Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

    Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, soweit dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO sowie Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 1 BDSG im Hinblick auf die Anbahnung oder Durchführung von Vertragsverhältnissen.

    Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Aufnahme in unseren Talent Relationship Programms ist eine Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO die Rechtsgrundlage. Mit Einwilligung in unser Talent Relationship t Programms stimmen Sie einer weiteren Kontaktaufnahme unserer Recruiter für weitere Stellenangebote innerhalb der EDAG Group (bestehend aus EDAG Engineering GmbH, EDAG Production Solutions GmbH, EDAG Aeromotive GmbH und EDAG Akademie GmbH) zu.

    Im Rahmen der Aufnahme in unser Talent Relationship Programm willigen Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO in ein Abonnement unseres Newsletters ein. Der Newsletter wird über HubSpot ausgespielt, d.h. mit Aufnahme in unser Talent Relationship Programms willigen Sie ein, dass Ihre Daten von HubSpot zum Zwecke des Erhalts des Newsletters verarbeitet werden.

    HubSpot ist ein CRM-Anbieter mit Sitz in Cambridge, USA. In den USA besteht derzeit kein mit den Vorgaben der DSGVO vergleichbares Datenschutzniveau. Eine effektive Durchsetzung Ihrer Rechte ist in den USA voraussichtlich nicht möglich. Mit Einwilligung in das Newsletter-Abonnement stimmen Sie ebenfalls dem genannten Drittlandstransfer in die USA zu. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier deeper-insights.edag.com/de/datenschutzerklaerung.

    Ihre Einwilligung in das Talent Relationship Programm und den Newsletter über HubSpot können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Der Widerruf berührt damit die Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf auf Basis der Einwilligung erfolgten Verarbeitung nicht. Nach erfolgtem Widerruf darf die EDAG Group die personenbezogenen Daten nur insoweit weiterverarbeiten, als EDAG die Verarbeitung auf eine anderweitige Rechtsgrundlage stützen kann. Sollten Sie Ihre Zustimmung zum Talent Relationship Programm und den Newsletter nicht geben, zieht dies für Sie keine negativen Folgen nach sich. Ihr Bewerbungsverfahren bleibt davon ebenfalls unberührt.

    Weiterhin können wir personenbezogene Daten über Sie verarbeiten, soweit dies zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO oder zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen aus dem Bewerbungsverfahren gegen uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Das berechtigte Interesse ist hier das Beweisinteresse in einem gerichtlichen Verfahren. Wir haben unser Beweisinteresse und das Geheimhaltungsinteresse der betroffenen Person abgewogen. Unser berechtigtes Interesse überwiegt insoweit. Es sind keine Anhaltspunkte dafür ersichtlich, dass die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

    Darüber hinaus können Ihre Stammdaten (Namen, Anschrift, Geburtstag, Geburtsort) von uns im Rahmen einer Sicherheitsüberprüfung mit den sog. Terrorismuslisten der Anhänge der Verordnung (EG) Nr. 2580/2001 vom 27. Dezember 2001, der Verordnung (EG) Nr. 881/2002 vom 27. Mai 2002, der Verordnung (EU) Nr. 753/2011 vom 1. August 2011 und/oder der Verordnung (EU) Nr. 1686/2016 vom 20. September 2016  in ihrer jeweils geltenden Fassung abgeglichen werden, um uns vor strafrechtlichen Folgen zu schützen und um sicherzustellen, dass den darin gelisteten Personen keine Gelder und wirtschaftlichen Ressourcen zur Verfügung gestellt werden. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO in Verbindung mit der jeweiligen Verordnung. Unser berechtigtes Interesse überwiegt insoweit. Es sind keine Anhaltspunkte dafür ersichtlich, dass die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

    Kommt es zu einem Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns, können wir gemäß Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG die bereits von Ihnen erhaltenen personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeiten, soweit dies für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses oder zur Ausübung bzw. Erfüllung der sich aus einem Gesetz oder einem Tarifvertrag, einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung (Kollektivvereinbarung) ergebenden Rechte und Pflichten der Interessenvertretung der Beschäftigten erforderlich ist.

    3. Datenlöschung und Speicherdauer

    Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Bewerbungsunterlagen werden von uns nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens für maximal 6 Monate gespeichert und im Anschluss vernichtet bzw. gelöscht. Soweit sich unsere Verarbeitung auf ein berechtigtes Interesse oder eine Einwilligung stützt, speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, solange dies für den jeweiligen Zweck erforderlich ist, oder wir zur Verarbeitung berechtigt oder verpflichtet sind.

    Das Add-on Quick Apply hat keine eigene Datenspeicherung und überträgt Ihre Dokument unmittelbar in unser Applicant-Tracking-System in SAP.

    Bei Einwilligung zur Aufnahme in unserem Talent Relationship Management speichern wir Ihre persönlichen Daten für die Dauer von 6 Monaten nach Ihrer letzten Anmeldung in Ihrem Kandidatenprofil, um für zukünftige Stellenangebote verfügbar zu sein. Rechtzeitig vor Ende der Speicherdauer nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf. Sie können dann in die Speicherung Ihrer Daten im Talent Relationship Management für einen weiteren Zeitraum von 6 Monaten einwilligen. Die Einwilligung das Talent Relationship Management kann jederzeit von Ihnen widerrufen werden. Die Einwilligung in den genannten Newsletter über HubSpot wird hier ebenfalls widerrufen. Durch den Widerruf wird das Abonnement beendet und Ihre Daten bei HubSpot gelöscht.

    Kommt es im Anschluss an das Bewerbungsverfahren zu einem Beschäftigungs-, Ausbildungs- oder Praktikantenverhältnis, werden Ihre Daten, soweit erforderlich und zulässig, zunächst weiterhin gespeichert und anschließend in die Personalakte überführt.

    4. Empfänger der Daten

    Ihre personenbezogenen Daten verwenden wir zur Bearbeitung im laufenden Bewerbungsverfahren ausschließlich für die ausgeschriebene Stelle, es sei denn, Sie haben uns Ihre Einwilligung zur Verwendung Ihrer Daten auch für andere Stellen in unserem Unternehmen sowie im Konzernverbund erteilt (Talent Relationship Management). Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur die Abteilungen und Mitarbeiter Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der oben genannten Zwecke benötigen. Dabei handelt es sich um Mitarbeiter der Personalabteilung sowie der Fachabteilung, innerhalb derer Stellen zu besetzen sind. Soweit dies gesetzlich vorgeschrieben ist, werden wir auch Betriebsräten und anderen Interessenvertretungen der Beschäftigten unseres Unternehmens im Rahmen der Erfüllung ihrer gesetzlichen Aufgaben Ihre Bewerbungsunterlagen zur Verfügung stellen (vgl. § 99 Abs. 1 BetrVG).

    Im Übrigen gilt je nach Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer Bewerbungsunterlagen Folgendes:

    1. Initiativbewerbungen

    Mit einer Initiativbewerbung über unser Bewerbungsportal stellen Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen zum Zweck der Suche einer geeigneten Stelle zur Verfügung. Um Ihnen passende Stellenangebote unterbreiten zu können, übermitteln wir Ihre Bewerbungsunterlagen an alle mit uns im Sinne der §§ 15 ff. AktG verbundenen Konzerngesellschaften, soweit Sie hierin eingewilligt haben. Sollte sich keine passende Stelle ergeben, werden Ihre Daten unverzüglich gelöscht.

    2. Einwilligung zur Aufnahme in das Talent Relationship Programm

    Bei einer Einwilligung zur Aufnahme in unser Talent Relationship Management können wir Ihre Bewerbungsunterlagen auch an mit uns im Sinne der §§ 15 ff. AktG verbundene Konzerngesellschaften übermitteln, um Ihnen passende Stellenangebote zu unterbreiten. Bei Einwilligung zu unserem Talent Relationship Programm willigen Sie ebenfalls unserem HubSpot Newsletter ein. Im Zuge dessen geben wir Ihre E-Mail-Adresse an HubSpot weiter. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten durch HubSpot finden Sie hier: https://deeper-insights.edag.com/de/datenschutzerklaerung.

    3. Bewerbung per E-Mail

    Eine Übermittlung der Bewerbung ist ausschließlich über das Bewerbungsportal möglich. Es ist nicht möglich Bewerbungen per E-Mail an den Verantwortlichen zu übermitteln.

    Im Übrigen können personenbezogene Daten in unserem Auftrag auf Basis von Verträgen nach Art. 28 DSGVO durch Auftragsverarbeiter verarbeitet werden, dies insbesondere durch Anbieter von Systemen für Bewerbermanagement und Bewerberauswahlverfahren (s.o.).

    Personenbezogene Daten werden auch an Behörden und/oder Strafverfolgungsbehörden weitergegeben, wenn dies für die oben genannten Zwecke erforderlich, gesetzlich vorgeschrieben und/oder zum Schutz unserer legitimen Interessen in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen erforderlich ist.

    5. Datenübermittlung in Drittländer

    Sollten wir personenbezogene Daten an Dienstleister oder Konzernunternehmen außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde, Sie in die Datenübermittlung in das Drittland eingewilligt haben oder andere angemessene Datenschutzgarantien (z. B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU-Standardvertragsklauseln) vorhanden sind.


    IV. Rechte der betroffenen Person

    Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

    1. Auskunftsrecht

    Sie haben das Recht, im Umfang von Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten zu verlangen, die wir verarbeiten.

    2. Recht auf Berichtigung

    Sollten Ihre personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sein, haben Sie im Umfang von Art. 16 DSGVO ein Recht auf Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen personenbezogenen Daten und/oder Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten.

    3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

    Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen können Sie im Umfang von Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

    4. Recht auf Löschung

    Sie können im Umfang von Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, sofern wir nicht rechtlich zur weiteren Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtet oder berechtigt sind.

    5. Recht auf Datenübertragbarkeit

    Sie haben das Recht, im Umfang von Art. 20 DSGVO die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln.

    6. Widerspruchsrecht

    Sie haben das Recht im Umfang von Art. 21 DSGVO gegen eine Verarbeitung Widerspruch zu erheben, soweit die Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung oder des Profilings erfolgt. Einer Verarbeitung auf Grund einer Interessenabwägung können Sie unter Angabe von Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen.

    7. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

    Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

    8. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

    Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

    Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

    Zuständige Aufsichtsbehörde ist:

    Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
    Gustav-Stresemann-Ring 1
    65189 Wiesbaden
     

    Stand: Januar 2024

  • Pflichtinformationen nach Artikel 13 und 14 DSGVO für Bewerber der EDAG aeromotive GmbH

     

    Diese Pflichtinformationen für Bewerber gelten ergänzend zu unserer bestehenden allgemeinen Datenschutzerklärung, in der Sie konkrete Informationen erhalten, wie wir Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen des Webseitenbesuchs oder bei nicht bewerbungsspezifischen Themen verarbeiten. Sie finden diese allgemeine Datenschutzerklärung hier: https://www.edag.com/de/rechtliches/datenschutz

    I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

    Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

    EDAG aeromotive GmbH
    Robert-Bosch-Straße 7A
    85053 Ingolstadt

    Tel.: +49 8458 3238-0

    Fax: +49 8458 3238-29
    E-Mail: info-aeromotive(at)edag.com
    Website: www.aeromotive.edag.com
     

    II. Contact data of the data protection officer

    The data controller's data protection officer can be contacted through:
    Email: datenschutz[at]edag.com


    III. General Data Processing Information

    1. Extent to which personal data is processed

    We process all personal data that you provide us with through your application, including the data that results from the context of your application.

    We may also gather personal data about you from other sources, including personnel service providers, the references you have provided, websites and other data available to the public on the Internet. This includes, for instance, data you have clearly made public within the scope of an online profile on a business social network. We can also receive data that you transmit to us via third-party websites, for instance von job markets such as StepStone or Monster. This data may include the following: your contact details, your desired salary, the type of employment you are seeking and the date of your availability.

    We only gather special categories of personal data (information about racial and ethnic origin, political opinions, religious or philosophical beliefs, trade union membership, genetic or biometric data, data concerning health or data concerning a person's sex life or sexual orientation) when this is prescribed by law. If you voluntarily provide us with special categories of personal data, you hereby expressly consent to the processing of this data as described in this mandatory information.

    If you apply via our online portal, we can collect access information such as the IP address of your access device. Further information relating to this can be taken from the data privacy statement on our website.

    We use the software solution provided by SAP as an applicant tracking system (ATS), which can be accessed via the subdomain careers.edag.com. SAP Deutschland SE & Co. KG, Hasso-Plattner-Ring 7, 69190 Walldorf, is a provider of cloud-based application management solutions. SAP operates its application management system software and the IT infrastructure required for this independently. SAP acts as our service provider in relation to the processing operations in the ATS referred to below, i.e. only processes data on our behalf, and only in accordance with the specifications and instructions on the basis of an order processing contract that has been entered into (Article 28 para. 3 of the GDPR). The processing of personal data under the responsibility of SAP is described in a separate data privacy statement, which can be downloaded at [SAP data privacy statement].

    As part of your application, the Quick Apply add-on allows you to upload more than two documents in the first application step, i.e. certificates or references in addition to the CV and cover letter. These documents are automatically and immediately transferred to our ATS. Quick Apply identifies the category of the uploaded document and assigns it to the appropriate section in our SAP system.

    Provided you have given your consent, we will process your personal data that you provide through your application, including those data that result from the circumstances of your application, for our Talent Relationship Program for further contact by our recruiters for other job openings within the EDAG Group (EDAG Engineering GmbH, EDAG Production Solutions GmbH, EDAG Aeromotive GmbH and EDAG Akademie GmbH). For the Talent Relationship Program, HubSpot sends out a newsletter every 3 months. For this purpose, we will process your provided email address. The newsletter contains attractive job offers from the EDAG Group (EDAG Engineering GmbH, EDAG Production Solutions GmbH, EDAG Aeromotive GmbH and EDAG Akademie GmbH).

    2. Purpose of and legal basis for the processing of personal data

    We process your personal data insofar as this is necessary for the decision on the establishment of an employment relationship with us. The legal basis is Art. 6 para. 1 p. 1 point b) of the GDPR and Art. 88 of the GDPR in conjunction with § 26 para. 1 of the Federal Data Protection Act with regard to the initiation or execution of contractual relationships.

    The legal basis for the processing of your personal data in the context of inclusion in our Talent Relationship Program is your consent according to Article 6 para. 1 p. 1 point a) of the GDPR. By agreeing to our Talent Relationship Program, you consent to being further contacted by our recruiters for other vacancies within the EDAG Group (consisting of EDAG Engineering GmbH, EDAG Production Solutions GmbH, EDAG Aeromotive GmbH and EDAG Akademie GmbH).

    As part of your acceptance into our Talent Relationship Program, you consent to a subscription to our newsletter in accordance with Art. 6 (1) p. 1 lit. a) GDPR. The newsletter is distributed via HubSpot, i.e. by joining our Talent Relationship Program, you consent to your data being processed by HubSpot in order to receive the newsletter.

    HubSpot is a CRM provider based in Cambridge, USA. The USA currently do not have a level of data protection comparable to the requirements of the GDPR. It is probably not possible to effectively enforce your rights in the USA. By consenting to the newsletter subscription, you also agree to the aforementioned third country transfer to the USA. Further information on data protection can be found here deeper-insights.edag.com/de/datenschutzerklaerung.

    You are entitled to withdraw your consent to the Talent Relationship Program and the newsletter vie HubSpot at any time, with future effect. The withdrawal of consent shall not affect the lawfulness of any processing carried out on the basis of your consent before its withdrawal. After withdrawal, the EDAG Group may only continue to process the personal data insofar as EDAG has another legal basis on which to support such processing. If you do not consent to the Talent Relationship Program and the newsletter, this will not entail any negative consequences for you. Your application process will also remain unaffected.

    In addition, we may also process personal data about you insofar as this is necessary to comply with legal obligations in accordance with Art. 6 para.1, p. 1, point c) of the GDPR, or to conduct the defence, in the event of legal claims arising from the application process being made against us. The legal basis is Art. 6 para. 1 p. 1 points b) and f) of the GDPR. The legitimate interest here is proof of interest in a judicial procedure. We have balanced our proof of interest and the interest in maintaining confidentiality of the data subject. In this respect, our legitimate interest prevails. There are no indications that the interests or fundamental rights and freedoms of the data subject, which require the protection of personal data, are overriding.

    In addition, for the purpose of security screening, we may check your master data (name, address, date of birth, place of birth) against the terrorist lists in the appendices to the current versions of Regulation (EC) No. 2580/2001 of December 27, 2001, Regulation (EC) No. 881/2002 of May 27, 2002, Regulation (EU) No. 753/2011 of August 1, 2011 and/or Regulation (EU) No. 1686/2016 of September 20, 2016, to protect ourselves from criminal liability and to ensure that funds and economic resources are not made available to persons listed therein. The legal basis for this is Art. 6 para. 1 p. 1 point f) of the GDPR in conjunction with the relevant regulation. In this respect, our legitimate interest prevails. There are no indications that the interests or fundamental rights and freedoms of the data subject, which require the protection of personal data, are overriding.

    According to Art. 88 of the GDPR in conjunction with § 26 of the BDSG, as soon as an employment relationship is established between you and ourselves, any personal data already received from you may be used for the purpose of the employment relationship, insofar as it is necessary for the performance or termination of the employment contract, or for exercising rights and discharging obligations arising from a law or a wage agreement, or a company or works agreement (collective agreement) of the body representing the employees' interests.

    3. Data erasure and storage period

    We store your personal data for as long as this is necessary for the decision on your application. We store application documents for a maximum of 6 months after completion of the application process, after which they are destroyed or deleted. Insofar as our processing is based on a legitimate interest or consent, we store your personal data for as long as this is necessary for the respective purpose, or for as long as we are entitled or obliged to process the data.

    The Quick Apply add-on itself has no data storage and transfers your document directly to our applicant tracking system in SAP.

    If you consent to being included in our Talent Relationship Management we will store your application documents for an initial period of 6 months from the start of the application process, in order to have them available for future job offers. We will contact you in good time before the end of the storage period. You can then consent to your data being stored in the Talent Relationship Management for a further period of 6 months. You can withdraw your consent for the Talent Relationship Management at any time. Consent to the aforementioned newsletter via HubSpot can also revoked here. By withdrawing your consent, the subscription will be terminated and your data will be deleted from HubSpot.

    If, following the application process, an employment, training or internship relationship is established, your data will initially continue to be stored to the extent necessary and permissible, and then transferred to the personnel file.

    4. Data recipients

    Unless you have given us your consent to use your data for other positions in our company and in the affiliated group, we will, in the current application procedure, use your personal data only for the processing involved in the advertised position (Talent Relationship Management). Within our company, access to your data is granted only to those departments and employees needing it to fulfill the above-mentioned purposes. The employees involved are members of the HR department and of the department in which there are vacancies to be filled. Insofar as this is required by law, we will also make your application documents available to works councils and other bodies representing the interests of our company's employees, to enable them to perform their statutory duties (cf. § 99 para. 1 of the Works Constitution Act [BetrVG]).

    Otherwise, and depending on the purpose and legal basis for the processing of your application documents, the following shall apply:

    1. Unsolicited applications

    By submitting an unsolicited application via our recruitment portal, you provide us with your application documents for the purpose of finding a suitable position. In order to be able to offer you suitable jobs, we will forward your application documents to all Group companies affiliated with us, as defined in §§ 15 et seq. of the German Companies Act (AktG), provided you have consented to our doing so. Should there be no suitable position available, your data will be deleted immediately.

    2. Consent to inclusion in the Talent Relationship Program

    If you consent to being included in our Talent Relationship Management, in order to be able to offer you suitable jobs, we may also pass on your application documents to Group companies affiliated with us, as defined in §§ 15 et seq. of the German Companies Act (AktG). By consenting to our Talent Relationship Program, you also consent to our HubSpot Newsletter. In the course of this, we will share your email address with HubSpot. Further information on HubSpot's use of your data can be found here: https://deeper-insights.edag.com/de/datenschutzerklaerung.

    3. Application by E-Mail

    Applications may only be submitted via our recruitment portal. It is not possible for applications to be sent to the parties responsible by email.

    Moreover, personal data may also be processed on our behalf on the basis of contracts in accordance with Art. 28 of the GDPR, in particular by suppliers of recruiting management and applicant selection process systems (see above).

    Personal data is also handed on to the public authorities and/or law enforcement authorities if necessary for the above-mentioned purposes, if prescribed by law and/or if necessary for the protection of our legitimate interests, in compliance with applicable law.

    5. Data transmission to third countries

    Should we transmit personal data to service providers or Group companies outside of the European Economic Area (EEA), the data is only transmitted insofar as the EU Commission has confirmed that the third country provides an adequate level of data protection, you have consented to your data being transmitted to the third country, or other data protection guarantees (e.g. binding corporate data protection regulations or EU standard contract clauses) exist.


    IV. Rights of Data Subject

    If personal data concerning you is processed, you are the data subject as defined in the GDPR, and have the following rights against the data controller:

    1. Right to be informed

    Within the scope of Art. 15 of the GDPR, you are entitled to request information about your data that is being processed by us at any time.

    2. Right to rectification

    If your personal data is incorrect or incomplete, you are entitled, within the scope of Art. 16 of the GDPR, to have any incorrect personal data concerning you to be rectified and/or to have incomplete personal data completed.

    3. Right to restrict processing

    Within the scope of Art. 18 of the GDPR, you may, if the legal conditions are met, request that processing of your personal data be restricted.

    4. Right to deletion

    Within the scope of Art. 17 of the GDPR, you may at any time request that your personal data be deleted, provided we are not legally obliged or entitled to further process your data.

    5. Right to data portability

    Within the scope of Art. 20 of the GDPR, you have the right to receive the personal data concerning yourself with which you have provided us in a structured, commonly used and machine-readable format, and to transmit this date to another controller.

    6. Right to object

    Within the scope of Art. 21 of the GDPR, you have the right to object to the processing of your data for direct marketing or profiling purposes. You may object to processing on the basis of an assessment of interests, stating the reasons arising from your particular situation.

    7. Right to withdraw declaration of consent under data protection law

    You have the right to withdraw your declaration of consent to the processing of personal data at any time. The withdrawal of consent shall not affect the lawfulness of processing based on your consent before its withdrawal.

    8. Right to lodge a complaint with a supervisory authority

    Without prejudice to any other administrative or judicial remedy, you have the right to lodge a complaint with a supervisory authority, in particular in the Member State of your habitual residence, place of work or place of the alleged infringement if you consider that the processing of personal data concerning you infringes the GDPR.

    The supervisory authority with which the complaint has been lodged will inform the complainant on the progress and the outcome of the complaint including the possibility of a judicial remedy in accordance with Art. 78 of the GDPR.

    The authorized supervisory authority is:

    Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
    Gustav-Stresemann-Ring 1
    65189 Wiesbaden
     

    Status: January 2024

Loading