„Hacken“ was das Zeug hält: HACKATHON FULDA 2022

EDAG Group unterstützt die vierte Auflage des 25-Stunden Wettbewerbs der Region Fulda – Team Slackoverflow gewinnt

Knapp 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind am vergangenen Wochenende in die Domstadt gereist, um ihr Können im Rahmen des diesjährigen HACKATHON Fulda unter Beweis zu stellen. Es ist bereits die vierte Auflage des Wettbewerbs. Das Team „Slackoverflow“ konnte in diesem Jahr die Fachjury mit seiner technischen Fitness-Lösung überzeugen. Das achtköpfige Team ging am Sonntag mit einem Preisgeld in Höhe von 2000 Euro nach Hause. Ein starkes Netzwerk aus regionalen Unternehmen, Institutionen und öffentlichen Partnern zeichnet die Veranstaltung aus. Seit der ersten Auflage des Ideenwettbewerbs ist die EDAG Group, unabhängiger Entwicklungsdienstleister der Mobilitätsindustrie, als Organisator und Sponsor vertreten.

Unter dem Motto „hacks ’n health“ wurden in diesem Jahr smarte Lösungen für den wachsenden Markt an Gesundheits- und Fitnessdienstleistungen gesucht. Heiko Herchet, Vice President bei der EDAG Group und Mitorganisator, berichtet von dem HACKATHON FULDA Wochenende: „Gratulation an Slackoverflow. Mit ihrer Lösung SportSwipe wird nicht nur eine Plattform für Sportangebote beschrieben, die Nutzer und Nutzerinnen werden auch aktiv zum Mitmachen motiviert. Das überzeugte die Fachjury.  Ausschlaggebend für die Entscheidung war das schlüssigste Gesamtkonzept in allen Kategorien: Teamwebseite, Produkt-Pitch und Codequalität – das Team hat eine außerordentliche Leistung erbracht.“

Platz zwei belegte das Team "Team 1", Team "MetaPumking" errang den dritten Platz. Den Publikumspreis konnte Team „DT Health“ für sich gewinnen. „Auch in diesem Jahr sind wieder viele junge Talente nach Fulda gereist, um innovative Lösungen für unser digitales, vernetztes Leben zu suchen“, betont Heiko Herchet. „Gerade im Bereich Digital Health gibt es ein großes Potenzial für IT-Lösungen. Das haben alle neun teilnehmenden Teams eindrucksvoll bewiesen. Ein großes Lob für eure Leistung. Wir sind stolz, das Format seit dem Gründungsjahr 2019 als Mitorganisator und Sponsor begleiten zu können.“

Auch im kommenden Jahr wird der Hackathon Fulda wieder als fester Bestandteil in den Veranstaltungskalender der Region Fulda GmbH aufgenommen. „Die Vorfreude auf den nächsten 25-Stunden-Hackathon ist groß“, so Christian Vey, Prokurist Region Fulda GmbH. „In diesem Jahr haben wir bereits mit über 80 Anmeldungen einen neuen Rekord aufgestellt. Wir sind gespannt, wie viele junge Talente wir 2023 für die Teilnahme am Hackathon Fulda begeistern können.“

Fotos: Das Gewinner-Team Slackoverflow präsentiert seine Applikation SportSwipe der Fachjury. (Foto: EDAG Group)

Loading

Edag Weltweit