Blaulicht per Touchscreen

EDAG entwickelt smarte Display-Lösung für den Krankenwagen

Foto: Copyright Ford

Intelligente Steuerung per Touchscreen ist in den Automobilen von heute bereits Standard. Ob Temperatur, Navigation, Radio – viele Funktionen werden nicht mehr mechanisch über Knöpfe und Schalter, sondern nur noch über ein großes Display gelenkt. Was für viele Fahrerinnen und Fahrer schon zum Alltag geworden ist, war bisher für die Einsatzkräfte im Krankenwagen noch Zukunftsmusik. EDAG, der weltweit größte unabhängige Entwicklungsdienstleister in der Automobilindustrie, hat auf Basis der eigenentwickelten Image Processing Unit (DP6852 IPU HD) für Ford eine Lösung implementiert, mit der Bildsignale, Blaulicht sowie die Funkverbindungen im Krankenwagen von einer externen Quelle schnell und in Echtzeit in das serienmäßig verbaute Display übertragen werden.

Neue HMI-Designs in ein bestehendes Fahrzeug zu bringen, um sie dort "erlebbar" zu machen, ist aufwendig. Bisher wurden Sonderfahrzeuge wie ein Krankenwagen in einem zeitintensiven Verfahren mit einem zusätzlichen Bildschirm ausgestattet. Dies hatte zur Folge, dass oft andere Bedienelemente im Armaturenbrett verdeckt wurden. Mit Hilfe der neuen Technik können alle notwendigen Features in das vorhandene Display überführt werden. Nicht nur das Kabinenklima und die Rückfahrkamera werden übertragen. Wenn ein Anruf in der Einsatzzentrale eingeht, wird automatisch der nächstgelegene Rettungswagen aktiviert, die Navigation zum Einsatzort wird vom zusätzlich verbauten Sonderfahrzeugrechner auf den Touchscreen übertragen und die Einsatzkräfte können per one-Click ihr Erkennungszeichen für einen Notfall, das Blaulicht, starten.

Neben dem userfreundlichen Bedienkomfort erspart die IPU von EDAG aufwändige und kostspielige Umrüstarbeiten. Nach Ablauf der Leasingzeit kann der ehemalige Krankenwagen nun für weitere Zwecke wieder genutzt werden. Aufgrund der jahrelangen Erfahrung mit der EDAG eigenen IPU konnten die für den Kunden Ford notwendigen Anpassungen in kürzester Zeit umgesetzt werden.

Die ersten zwei Prototypen wurden von Ford auf der diesjährigen „The Emergency Services Show“ in Birmingham erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Loading

Edag Weltweit