AUTOMOBILINDUSTRIE– LACKIERANLAGEN

Zurück

Umfang der Simulation

  • Abbildung des vorgelagerten Puffers

  • Integration der Skid-Fördertechnik

  • Qualitätskontrolle und Nacharbeit

 

Rahmenbedingungen

  • Integration von Sonderkarossen und Rückläufern

  • Tracking der Sequenzgüte

 

Ergebnisse

  • Absicherung der geplanten Ausbringung

  • Auswertung der Sequenzierung der Karossen

  • Optimierung von Steuerungsstrategien

 


Ingo Rosteck

Leiter Ablaufsimulation
ingo.rosteck@edag-ps.com
p +49 611737566960

Seite teilen:

Edag Weltweit