News-Detail

12.11.2020

EDAG Engineering Group AG: Starker Auftragseingang im dritten Quartal läutet Erholungskurs ein


DGAP-Media / 12.11.2020 / 07:30

EDAG Engineering Group AG: Starker Auftragseingang im dritten Quartal läutet Erholungskurs ein

  • Umsatzrückgang von 17,3% nach neun Monaten
  • Bereinigte EBIT Marge bei -1,6%; im Q3 positiv mit 4,8%
  • Auftragseingang von 210 Mio. EUR im dritten Quartal: 30% über Vorjahr
  • Sehr starker Free Cash Flow von 103,4 Mio. EUR
  • Maßnahmenpakete greifen und werden gezielt ergänzt
     

Arbon, 12. November 2020. EDAG, führender unabhängiger Ingenieurdienstleister für die globale Automobilindustrie, hat heute seine Zahlen zum 30. September des laufenden Geschäftsjahres präsentiert. Während die Folgen der Corona-Pandemie sich im aktuellen Zahlenwerk niederschlagen, zeigen sich erste Erholungstendenzen in den Auftragsbüchern.
Der Gesamtumsatz nach neun Monaten lag bei 482,9 Millionen Euro und damit um 17,3% unter dem Vorjahreswert von 584,3 Millionen Euro. Das bereinigte EBIT lag im Konzern bei -7,7 Millionen Euro (Vorjahr: 28,2 Millionen Euro); die bereinigte EBIT-Marge betrug -1,6 Prozent (Vorjahr: 4,8 Prozent). Im dritten Quartal wurde nach den Verlusten im zweiten Quartal wieder ein positives bereinigtes EBIT von 7,2 Millionen Euro und damit eine Marge von 4,8% erwirtschaftet (Vorjahresquartal: 5,9%).

Nach den schwachen Auftragseingängen der ersten beiden Quartale zeigt sich das dritte Quartal mit robusterer Nachfrage. Der Auftragseingang lag mit 210 Millionen Euro rund 30% über dem Vorjahresquartal. Auch der Auftragsbestand hat sich erholt und liegt mit 391,2 Millionen Euro zum 30. September inzwischen über dem Vorjahreswert von 327,6 Millionen Euro. Gestützt wird die Nachfrage insbesondere von internationalen Kunden. Deutlich positiv hat sich zudem der Free Cash-Flow entwickelt. Dieser lag nach neun Monaten bei 103,4 Millionen Euro gegenüber einem Vorjahreswert von -18,2 Millionen Euro. Zum 30. September 2020 beschäftigte die EDAG Gruppe 8.013 Mitarbeiter (Vorjahr: 8.623 Mitarbeiter).

"Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie sind auch im zweiten Halbjahr noch deutlich spürbar. Unsere frühzeitig ergriffenen Gegenmaßnahmen wirken hingegen zusehends und haben im dritten Quartal zu einem positiven EBIT geführt", erläutert Cosimo De Carlo, CEO der EDAG Gruppe. "Darüber hinaus haben wir durch unsere erfolgreich umgesetzte Internationalisierungsstrategie neue Kunden gewonnen und den internationalen Umsatzanteil deutlich auf rund 38% gesteigert. Insgesamt sehen wir den Markt auf einem Erholungspfad, der aber noch immer durch eine hohe Unsicherheit gekennzeichnet ist."
"Insbesondere die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie sorgt für eine fragile Lage. Wir arbeiten daher weiterhin szenariobasiert und haben uns durch die gestern vereinbarten KfW-Mittel weitere finanzielle Flexibilität gesichert. Zusammen mit den beschlossenen Performanceverbesserungsmaßnahmen bereiten wir die EDAG Gruppe damit für einen erfolgreichen Neustart in 2021 vor", kommentiert Holger Merz, CFO der EDAG Gruppe.

Im Geschäftsjahr 2020 wird weiterhin mit einem Umsatz- und Ergebnisrückgang gegenüber dem Vorjahr gerechnet, der sich im schlechtesten Fall bis zu einem erheblichen Rückgang auf die Ertragslage auswirken kann. Auf Basis des zum 30. September 2020 negativen Ergebnisses nach Steuern und der gegenüber dem Vorjahr verschlechterten Auftragseingänge, sowie der im vierten Quartal zu berücksichtigenden Restrukturierungsaufwendungen ist nicht davon auszugehen, dass der aufgelaufene Verlust im Verlauf des vierten Quartals kompensiert werden kann.

Die Geschäftsleitung überprüft mögliche Auswirkungen auf das Geschäft laufend und stellt mit umfassenden Maßnahmen sicher, dass der Schutz der Beschäftigten und der Fortgang des Geschäftsbetriebs in den Konzerngesellschaften gewährleistet sind.

 

Über EDAG

EDAG ist ein unabhängiger Ingenieurdienstleister für die globale Automobilindustrie. Das Unternehmen bedient führende nationale und internationale Fahrzeughersteller sowie technologisch anspruchsvolle Automobilzulieferer mit einem globalen Netzwerk von rund 60 Standorten in bedeutenden Automobilzentren auf der ganzen Welt.

EDAG bietet komplementäre Ingenieurdienstleistungen in den Segmenten Vehicle Engineering (Fahrzeugentwicklung), Electrics/Electronics (Elektrik/Elektronik) und Production Solutions (Produktionslösungen). Diese umfassende Kompetenz erlaubt es EDAG, ihre Kunden von der ursprünglichen Idee zum Design über die Produktentwicklung und den Prototypenbau bis hin zu schlüsselfertigen Produktionssystemen zu unterstützen. Zudem betreibt das Unternehmen als Technologie- und Innovationsführer Kompetenzzentren für wegweisende Zukunftstechnologien der Automobilbranche: Leichtbau, Elektromobilität, Digitalisierung, integrale Sicherheit, Cyber Security sowie neue Produktionstechnologien.

Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 781 Millionen Euro und ein bereinigtes EBIT von 33,0 Millionen Euro. Zum 31. Dezember 2019 beschäftigte EDAG weltweit 8.488 Mitarbeiter (einschließlich Auszubildenden).
 

Ansprechpartner:

Public Relations
Christoph Horvath
Pressesprecher der EDAG Gruppe
Telefon:+49 (0) 661- 6000 570
Mobil : +49 (0) 171- 8765 310
Mail: pr@edag.depr
www.edag.de

Investor Relations
Sebastian Lehmann
Leiter Investor Relations
Telefon:+49 (0) 611- 7375 168
Mobil : +49 (0) 175- 8020 226
Mail: ir@edag-group.ag
www.edag.com
 

Zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Einschätzungen und Prognosen der EDAG Konzernleitung sowie den ihr derzeit verfügbaren Informationen. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien der darin genannten zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse zu verstehen. Die zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse sind vielmehr abhängig von einer Vielzahl von Faktoren; sie beinhalten verschiedene Risiken und Unwägbarkeiten und beruhen auf Annahmen, die sich möglicherweise als nicht zutreffend erweisen. EDAG übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: EDAG Engineering Group AG
Schlagwort(e): Dienstleistungen

12.11.2020 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Edag Weltweit