FAHRERLOSE TRANSPORTSYSTEME

Zurück

Umfang der Simulation

  • Detaillierte Darstellung der FTF-Prozesse im Layout

  • Fahrzeug-/ Auftragssteuerung (Auftragsverwaltung, Batteriemanagement, etc.)

  • Produktionslinien mit Materialbedarfsorten 

  • Interaktion mit manuellen Verkehren

 

Rahmenbedingungen

  • Automatisierte Transporte

  • Hohe Systemdynamik (Verkehrsbelastung, Auftragsvolatilität)

  • Grob- und Feinplanung /Virtuelle Inbetriebnahme

 

Ergebnisse

  • Sicherstellung der Funktionsfähigkeit des Logistikkonzepts

  • Ermittlung der notwendigen Fahrzeugkapazitäten

  • Anzahl benötigter FTF-Ladeplätze inkl. Akku-Ladezeiten und Akku-Ladezyklen

  • Identifikation und Auswertung kritischer Teile/Fahrwege/Kreuzungen

 


Ingo Rosteck

Leiter Ablaufsimulation
ingo.rosteck@edag-ps.com
p +49 611737566960

Seite teilen:

Edag Weltweit