Pressemeldung

REinvent Mobility – Voll digital und nachhaltig in die Mobilität der Zukunft - Die EDAG Gruppe auf der IZB 2018

 Das Produkt Automobil steht wie nie zuvor vor seiner Neu-erfindung. Alternative Antriebe, Digitalisierung, autonomes Fahren bis hin zur Industrie 4.0 sind die dominanten Themen, die den zukünftigen Weg der Fahrzeug und der Mo-bilität als ganzheitliches Konzept definieren.

Die EDAG Gruppe als weltweit größter unabhängiger Engineering Spezialist begegnet den neuen Herausforderungen und Aufgaben durch eine permanente Ausweitung und Neujustierung seines umfassenden Portfolios in der Fahrzeug- Produktionsanlagen- und Elektrik/Elektronikentwicklung. Auf der IZB 2018 in Wolfsburg gibt die EDAG Gruppe Einblick in das aktuelle Leistungsangebot und stellt ihre proaktiv entwickelten Lösungen und Konzepte rund um die dominanten Zukunftsthemen der Branche vor.

BIG DATA – Daten sind die neue Währung – jetzt auch in der Automobilindustrie
Die heutigen Fahrzeuge sind gigantische Informationslieferanten, die wie ein riesiger Schwarm zu jeder Uhrzeit permanent Daten erfassen. Die Vielzahl der verbauten Sensoren und Systeme macht es möglich.

Die EDAG Gruppe demonstriert mit ihrem Geschäftsmodell, wie die Daten, die Fahrzeuge über Ihre Sensoren zu jeder Zeit und zu jedem Ort sammeln, mit Hilfe von Analyse-Werkzeugen so aufbereitet werden, dass sie als Digital Services vermarktet werden können. Ein enormes Potential, das bis dato für die Automobilbranche noch nicht erschlossen wurde.

Das Konzeptfahrzeug EDAG Soulmate
Die Automations-Level der Fahrzeuge bedingen immer komplexere Interaktion mit den Eingabesystemen, die anhand von Prototypen für Usability-Tests umgesetzt werden müssen. Hierbei kann EDAG auf standardisierte Baukästen zurückgreifen, um nahezu alle Ideen technisch in funktionale Prototypen umzusetzen. Und dies rund um die HMI-Themen Displays, Sensoren, Kamerasysteme und Lichtszenarien.

Der EDAG Soulmate ist hierzu ein imposantes technologisches Beispiel und zeigt darüber hinaus, wie autonomes Fahren unser Leben als Autofahrer verändern wird und wie die Zeit effizienter genutzt werden kann als bisher. Das Auto kann zum Büro mit vollem Datenzugriff oder zum Raum zum Entspannen werden. Der „EDAG Soul-mate“ zeigt zudem die Möglichkeiten der Interaktion zwischen Fahrer und Fahrzeug durch den Einsatz von neuesten HMI-Features.

VR-Paintshop - EDAG präsentiert den virtuellen Lackier-Trainer
Nachhaltig und auf dem neusten Stand digitaler Technik ist der VR-Paintshop von der EDAG Production Solutions / FEYNSINN. Bei diesem virtuellen Training für Lackierer wird zwar mit einer echten Farbpistole, aber in einer virtuellen Werkstatt gearbeitet. Lackieren ohne Nebel, Dämpfe und schmutzige Hände sind dabei die direkten positiven Effekte. Da das Ganze dazu noch ressourcenschonend und ortsunabhängig passiert, kann in unserer Spritzkabine nach Herzenslust lackiert und trainiert werden.

Ein integriertes Feedbacksystem liefert dabei Rückmeldung und Analysen zu Lackdi-cke, Sprühwinkel, Farbabdeckung, Verbrauch und Geschwindigkeit. Durch einen inte-grierten smarten Gamification-Ansatz kann sogar eine spielerische Challenge unter den Lackier-Anwärtern entstehen.

Die EDAG Gruppe präsentiert auf der diesjährigen IZB darüber hinaus 13 weitere technische Lösungen zu den Leitthemen Digitalisierung, Future Mobility und Nachhaltigkeit und unterstreicht damit sein Potential als innovativer und vorausden-kender Entwickler in der Automobilindustrie.

Das Engineering-Team der EDAG Gruppe lädt die Fachbesucher herzlich auf den Messestand in Halle 1, Stand 1309 ein und freut sich auf den interdisziplinären Dialog.


Über EDAG
EDAG ist ein unabhängiger Ingenieurdienstleister für die globale Automobilindustrie. Das Unternehmen bedient führende nationale und internationale Fahrzeughersteller sowie technologisch anspruchsvolle Automobilzulieferer mit einem globalen Netzwerk von rund 60 Standorten in bedeutenden Automobil-zentren auf der ganzen Welt.

EDAG bietet komplementäre Ingenieurdienstleistungen in den Segmenten Vehicle Engineering (Fahr-zeugentwicklung), Electrics/Electronics (Elektrik/Elektronik) und Production Solutions (Produktionslö-sungen). Diese umfassende Kompetenz erlaubt es EDAG, ihre Kunden von der ursprünglichen Idee zum Design über die Produktentwicklung und den Prototypenbau bis hin zu schlüsselfertigen Produkti-onssystemen zu unterstützen. Zudem betreibt das Unternehmen als Technologie- und Innovationsfüh-rer Kompetenzzentren für wegweisende Zukunftstechnologien der Automobilbranche: Leichtbau, Elekt-romobilität, Car-IT, integrale Sicherheit sowie neue Produktionstechnologien.

Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 717 Millionen Euro und ein bereinigtes EBIT von 32,6 Millionen Euro. Zum 31. Dezember 2017 beschäftigte EDAG 8.404 Mitarbeiter (einschließlich Auszubildenden) in 19 Ländern.

Pressekontakt:
Public Relations

Christoph Horvath
Pressesprecher der EDAG Gruppe
Telefon: +49 (0) 661- 6000 570
Mobil : +49 (0) 171- 8765 310
Mail: pr@edag.de
www.edag.de

Edag Weltweit