Pressmeldung

HYUNDAI TOUCH STEERING WHEEL CONCEPT – DAS VIRTUELLE COCKPIT DER ZUKUNFT

Die VR-Technologie und neueste HMI-Konzepte werden in Zukunft auch das Fahrzeug-Interieur revolutionieren. Dabei steht ein modernes Erscheinungsbild gepaart mit einer einfachen und sicheren Bedienmöglichkeit durch den Fahrer im Fokus der Entwicklung. Unter Berücksichtigung dieser Anforderung unterstützte die EDAG Group als weltweit größter, unabhängiger Entwicklungsdienstleister das Hyundai Motor Europe Technical Center (HMETC) bei der Entwicklung eines neuartigen virtuellen Cockpits und Lenkrads.

Für das ablenkungsfreie Fahren haben die Spezialisten der EDAG Group zunächst alle mechanischen Tasten auf dem Lenkrad durch berührungssensitive Bedienelemente in Form von Touch-Displays ersetzt. Für eine schnelle und komfortable Bedienung können auf diesen Favoriten hinterlegt werden. Über diese kann der Fahrer alle Funktionen im Auto – von der Lautstärke des Radios bis zur Einstellung der Sitzheizung – bedienen, ohne das Lenkrad loszulassen. Die über das Lenkrad aufgerufenen Bedienelemente werden in einem vollflächigen Screen im Kombiinstrument angezeigt, sodass der Fahrer seinen Blick nicht auf das Lenkrad richten muss.

Haptisches Feedback ermöglicht Blindbedienung

Die Displays sind so konfiguriert, dass eine bloße Berührung noch nicht unmittelbar eine Funktion ausführt; dies geschieht erst wenn der Benutzer etwas fester auf die jeweilige Bedienfläche drückt. Der Fahrer erhält als Bestätigung einen Tastenklick, den er mit dem Finger wahrnimmt. Dieses haptische Feedback ermöglicht eine Blindbedienung während der Fahrt. Realisiert wird dies über einen Haptik Feedback Aktuator, einer Eigenentwicklung der EDAG Group, der in das Hyundai Virtual Cockpit implantiert wurde. Das Haptik-Modul ermöglicht frei programmierbare Rückmeldungsmuster und lässt sich bei nahezu jeder Displaygröße anwenden. „Nebenbei“ übernimmt es auch die Befestigung des Displays und die Messung des Fingeranpressdrucks.

Das Projekt wurde von den EDAG E/E-Spezialisten in Fulda mit Unterstützung der EDAG-Marken FEYNSINN und EDAG BFFT Electronics von Mai bis August 2019 durchgeführt und umfasste dabei u.a. die komplette Auslegung, Entwicklung und Fertigung des Lenkrads und der zugehörigen Bedienelemente. Die notwendige Entwicklung der Embedded Hard- und Soft-ware sowie die Umsetzung des grafischen Benutzerinterfaces (UI) wurde ebenfalls durch die EDAG Gruppe geleistet. Damit konnte die EDAG Gruppe mit diesem Projekt ihre Expertise in moderner HMI und E/E eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Edag Weltweit