Pressemeldung

EDAG verantwortet die Fertigung des Exterieur-Modells des Volvo Concept Car „360c“

Das selbstfahrende Auto ist heute noch Zukunft. Der schwedische Autobauer Volvo bereitet sich aber schon auf die Zeit nach der Zukunft vor und hat mit dem Concept Car „360c“ seine Vision einer autonomen Elektromobilitätslösung im September der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

Für dieses vielbeachtete Leuchtturmprojekt hat die EDAG Gruppe den Modellbau für das Exterieur-Modell des „360c“ im Auftrag von Volvo Design, Göteborg, verantwortet.

Das futuristische Exterieur-Modell besticht durch eine riesige, elegant konkav gewölbte Glaskuppel, die das EDAG Modellbau-Team in höchster Perfektion und Qualität umgesetzt hat. Zudem hat das Team über 3.000 einzeln ansteuerbare LEDs als umlaufendes Lichtband in den „360c“ integriert. Das Lichtkonzept sieht vor, die verschiedenen Fahrmodi nach außen hin, sichtbar zu kommunizieren. Auch in punkto Sicherheit weist das Concept Car mit seinen geschickt integrierten „Directional Soundspeakers“ ein neuartiges Features auf: Kameras sind in der Lage Passanten zu erkennen, um die Lautsprecher punktgenau auszurichten und sie gezielt mit Signaltönen auf das leise fahrende E-Fahrzeug hinzuweisen.

Dank der langjährigen Erfahrung des EDAG-Modellbauteams konnte der „360c“ bereits in einer neuen, zukünftigen Serienfarbe von Volvo lackiert werden, was normalerweise nicht mittels eines manuellen Lackauftrags in einer Modellbau-Umgebung zu realisieren ist.

„Wir sind stolz darauf, mit unserer Expertise im High-End Modellbau zum Erfolg dieses zukunftsweisenden und außergewöhnlichen Concept Car einen signifikanten Beitrag geleistet zu haben. Das Projekt zeigt, dass die EDAG Gruppe durch die Kombination von traditionellem und zukunftsorientiertem Engineering-Know-how hervorragend aufgestellt ist, um den Transformationsprozess des Automobils aktiv mit zu gestalten.“, unterstreicht Cosimo De Carlo, CEO der EDAG Gruppe.


Über EDAG
EDAG ist ein unabhängiger Ingenieurdienstleister für die globale Automobilindustrie. Das Unternehmen bedient führende nationale und internationale Fahrzeughersteller sowie technologisch anspruchsvolle Automobilzulieferer mit einem globalen Netzwerk von rund 60 Standorten in bedeutenden Automobilzentren auf der ganzen Welt.

EDAG bietet komplementäre Ingenieurdienstleistungen in den Segmenten Vehicle Engineering (Fahrzeugentwicklung), Electrics/Electronics (Elektrik/Elektronik) und Production Solutions (Produktionslösungen). Diese umfassende Kompetenz erlaubt es EDAG, ihre Kunden von der ursprünglichen Idee zum Design über die Produktentwicklung und den Prototypenbau bis hin zu schlüsselfertigen Produktionssystemen zu unterstützen. Zudem betreibt das Unternehmen als Technologie- und Innovationsführer Kompetenzzentren für wegweisende Zukunftstechnologien der Automobilbranche: Leichtbau, Elektromobilität, Car-IT, integrale Sicherheit sowie neue Produktionstechnologien.

Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 717 Millionen Euro und ein bereinigtes EBIT von 32,6 Millionen Euro. Zum 31. Dezember 2017 beschäftigte EDAG 8.404 Mitarbeiter (einschließlich Auszubildenden) in 19 Ländern.

Pressekontakt:

Public Relations
Christoph Horvath
Pressesprecher der EDAG Gruppe
Telefon: +49 (0) 661- 6000 570
Mobil: +49 (0) 171- 8765 310
Mail: pr@edag.de
www.edag.de



 

Edag Weltweit