Pressemeldung

DER “EDAG CITYBOT" GEWINNT DEN AUTOMOTIVE BRAND CONTEST 2019 IN DER KATEGORIE „FUTURE MOBILITY“

In keinem anderen Bereich werden Marken so gekonnt und aufwendig inszeniert wie in der Automobilbranche. Der Automotive Brand Contest des Rats für Formgebung würdigt als wichtigster Branchenwettbewerb herausragendes Produktdesign und Markenkommunikation im Automotive-Bereich. In diesem Jahr überzeugte das Concept Car „EDAG CityBot“ die hochkarätig besetzte Expertenjury und wurde in der Kategorie „Future Mobility“ am 10.09.2019 auf der IAA in Frankfurt im Rahmen einer Feierstunde mit dem begehrten Preis „Best of Best“ ausgezeichnet.

Die Mitarbeiter des EDAG DESIGNSTUDIOS Fulda bei der ABC Preisverleihung

EDAG CityBot – ein Game Changer für die Stadt der Zukunft

Die zunehmende Digitalisierung unserer Welt lässt Autonomes Fahren auf unseren Straßen schon bald Wirklichkeit werden. Wir stehen an der Schwelle zu einer grundlegenden Revolution 
in allen Bereichen der Mobilität und haben damit eine große Chance, dem akuten/drohenden Verkehrsinfarkt wirksam entgegenzuwirken. Aus dieser Motivation heraus hat die EDAG Group ein schwarmintelligentes Mobilitätskonzept entwickelt und des Concept Cars „CityBot“ sichtbar gemacht: Ein vernetztes Robotertriebfahrzeug, das dank zahlreicher Anhänger- und Rucksackmodule alle Transport – und Arbeitssituationen im urbanen Bereich meistern kann und zudem 24/7 in Bewegung ist. Damit ist der EDAG CityBot weit mehr als eine Design-Studie: Er ist ein echter Game Changer und ein Mobilitätskonzept mit eigenem Ecosystem.“

„Die Stadt der Zukunft muss sauber, sicher, lebenswert, freundlich, leise und smart werden“, sagt Cosimo De Carlo, CEO der EDAG Gruppe. „Für den EDAG CityBot haben wir unsere Entwicklungskompetenzen aus den Bereichen Vehicle Engineering, Electrics/Electronics  und Production Solutions zusammengeführt: Damit ist der EDAG CityBot weit mehr als eine Design-Studie: Er ist ein echter Game Changer und ein Mobilitätskonzept mit eigenem Ecosystem.“ 

Multimodales Mobilitätskonzept

Der EDAG CityBot ist ein schwarmintelligentes, multifunktionales, vollautonomes Roboterfahrzeug, das sich dank seiner Modularität und Multifunktionalität ist der EDAG CityBot rund um die Uhr einsatzfähig und kann über Anbaumodule bedarfsgesteuert z.B. als Fahrgastzelle, Cargo-Träger oder Stadtreinigungsgerät konfiguriert werden. Ein intelligenter Gegenentwurf zum Individualverkehr, der das autonome Fahren clever für verschiedene Anwendungsfälle in der städtischen Mobilität nutzt. 

Damit unterscheidet sich der EDAG CityBot maßgeblich von anderen bisher bekannten autonomen Fahrzeugkonzepten für die Stadt der Zukunft. Das Konzept zielt auf alle Mobilitätsakteure des neuen Ecosystems ab: OEM, Stadtentwickler und -planer, Infrastrukturverbände, Verkehrs-, Entsorgungs- und Transportbetriebe, kommunale Einrichtungen und Logistiker. 
Zukünftig werden Stadtbewohner stressfrei und ohne Staus mobil sein und in einer Stadt ohne Emissionen leben können. Auf der IAA wird der EDAG CityBot mit dem Modul eines „lounge-artigen“ Personentransporters zu sehen sein und steht exemplarisch für weitere zahlreiche Einsatzmöglichkeiten im urbanen Raum.

„Der CityBot eröffnet ein schier endlos scheinendes Feld an Möglichkeiten nachhaltiger und ganzheitlicher Mobilität“, fasste die Jury in ihrer Begründung zusammen. „Damit macht EDAG ihren Ruf als Visionär zukünftiger Mobilität einmal mehr alle Ehre“.

Edag Weltweit